Samstag, 17. November 2018

Ein allgemeiner Reiseführer USA

September 5, 2011 von  
Kategorie: Amerika, USA

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind eines eines der abwechslungsreichsten und faszinierendsten Reiseländer überhaupt. Hier findet man gleichermaßen Großstädte mit internationalem kulturellem Angebot, historische Sehenswürdigkeiten, grandiose Naturdenkmäler und eine durch den traditionellen internen Reiseverkehr gewachsene Infrastruktur, die das Reisen erleichtert.
Für Europäer sind die USA immer noch das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, in geografischer wie sozialer Hinsicht. Dass diese Möglichkeiten auch negativ ausschlagen können, erfährt man meistens schon bei der Fahrt vom Flughafen zur Innenstadt: Amerikanische Städte sind durch ein deutliches Nebeneinander vornehmer und verwahrloster Stadtviertel gekennzeichnet; allein in New York City leben etliche Obdachlose auf der Straße – ein seltsamer Kontrast zum Glanz der Wirtschafts- und Kulturmetropole. Ein ähnlicher Gegensatz herrscht zwischen dem hektischen Betrieb der Großstädte und der ärmlichen Beschaulichkeit ländlicher Gebiete etwa im alten Süden oder in den Appalachen.
Die extremen Gegensätze des Landes haben Auswirkungen auf den Tourismus. Während Preise für Übernachtungen und Mahlzeiten im Nordosten der USA sowie in den touristischen Zentren recht hoch sind, ist das Preisniveau in den abgelegeneren Gebieten deutlich niedriger, ohne dass der Freizeitwert sinkt. Der Mangel an öffentlichen Verkehrsmitteln macht jedoch Exkursionen abseits der Touristenzentren manchmal zu einem mühseligen Unterfangen.
Das nordamerikansiche Land zwischen Atlantik, Golf von Mexiko, Pazifik und Nordpolarmeer (Alaska) grenzt im Norden an Kanada, im Süden an Mexiko; zum Staatsgebiet gehört Hawai.
Die USA gliedern sich laut Reiseführer USA landschaftlich in drei Großregionen: Im Westen erstreckt sich in nordsüdlicher Richtung das stark strukturierte Felsengebirge Rocky Mountains. Duch einen großen Teil des Ostens verläuft der Gebirgszug der Appalachen. Zwischen beiden liegt das flache Mississippi-Missouri-Becken. Die Westküste der USA ist zugleich die Begrenzungslinie der nordamerikanischen Kontinentalscholle.
Der überwiegende Teil der USA gehört zu warm- bis kaltgemäßigten Klimazone der Nordhemisphäre. Aufgrund der Größe des Landes ist das Klima in weiten Bereichen kontinental, das heißt die Sommer sind heiß und die Winter kalt.

Mehr zum Thema:

  • Alaska Angeln von Big Creek bis Naknek River
    Alaska ist ein noch sehr unberührtes Land und gehört zu den Vereinigten Staaten von Amerika. Die Fläche deckt beinahe Europa und doch leben hier gerade einmal 500 000 Menschen auf einer so riesigen Fläche. Von diesen 500 000 Einwohnern leben ganze 80 Prozent in den größeren Städten wie Juneau, Anchorage und Fairbanks. Indianer und Inuits
  • Alaska Trekking: Reise durch die Wildnis
    Alaska gehört zu den Vereinigten Staaten von Amerika und liegt auf dem nördlichen amerikanischen Kontinent. Der Bundesstaat Alaska ( Bundesstaat von den Vereinigten Staaten von Amerika ) ist noch weitgehend unberührt und besitzt unberührte Natur in großen Mengen. Hier leben einige Menschen, die Inuit, noch so wie vor vielen Generationen eng mit der Natur verbunden,
  • Hochzeitsreise Mexiko
    Mexiko ist ein wunderschönes Land welches viele Extrema beheimatet und viel zu bietet hat. Kilometer lange weiße Sandstrände, die man im Paradies erwarten würde, und auf der anderen Seite riesige Berge im Inneren des Landes. Zu dem wechseln sich die Kokosnusspalmen am weißen Sandstrand mit den Regenwäldern von üppiger, farbenfroher und vielseitiger Vegetation im Inneren
  • Lachse angeln im fernen Alaska
    Angeln bedeutet für viele mehr als ein Hobby, es ist eine Leidenschaft, eine Berufung. Da ist es selbstverständlich, dass auch die schönsten Wochen im Jahr, der eigene Urlaub, für das Angeln genutzt wird. Es gibt sehr viele wunderschöne und fischreiche Angelziele und eines der schönsten Ziele ist garantiert Alaska. Alaska ist ein noch sehr unberührtes
  • Reiseplanung Kanada
    Kanada ist eines der vielseitigsten Länder der Erde. Seine reiche Naturvielfalt, aber auch attraktive Metropolen machen das Land zu einem interessanten Reiseziel. Mit Temperaturen von bis zu –50 Grad im Winter und bis zu mehr als 20 Grad im Sommer eröffnet sich eine Vielzahl an Möglichkeiten für einen Urlaub in Kanada. Im Winter ein Paradies für Wintersportler

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.