Sonntag, 22. April 2018

Städtereise nach Eriwan

Februar 18, 2010 von  
Kategorie: Sonstiges

Eriwan, auch Jerewan genannt, ist die Hauptstadt Armeniens und liegt am Ufer des Flusses Rasdan. Sie wurde lange vor Christi Geburt gegründet und kann entsprechen auf eine riesige Geschichte zurückblicken. Heute leben 1,4 Millionen Menschen hier und verwandeln Eriwan in ein lebhaftes, industrielles und kulturelles Zentrum des Landes. Aber auch in der näheren Umgebung gibt es einige lohnende Ausflugsziele.
Eriwan ist zu großen Teilen aus dem typischen, regionalen Tuffstein erbaut, was ihm den Beinamen „die rosa Stadt“ eingetragen hat. Das Stadtbild wird aber genauso durch die historischen Gebäude und kulturelle Einrichtungen geprägt. Aus dem Mittelalter stammt beispielsweise die Kreuzkuppelkirche, die Sorawar-Kirche ist im 18. Jahrhundert entstanden. Noch viel älter sind die Reste der Festung Erebuni, der die Stadt ihren Namen verdankt. Wer sich für die Vergangenheit des Landes interessiert, der sollte das Historische Museum besuchen, das umfangreich über Land und Leute informiert. Weitere markante Bauwerke von Eriwan sind die neue Kathedrale und die Regierungsgebäude am Platz der Republik, sowie die Staatsoper, die sogar 1937 auf der Pariser Weltausstellung für ihre Architektur ausgezeichnet wurde. Die größte Attraktion in kultureller Hinsicht ist aber sicher das Matenadaran, ein Archiv in dem zahlreiche historisch wertvolle Schriftstücke verwahrt werden. Es ist die größte Sammlung solcher Kostbarkeiten auf der Welt und zu Recht der Stolz der Armenier. Weitere historische Schätze der armenischen Kultur kann man im nahegelegenen Etschmiadsin entdecken, der ehemaligen Hauptstadt und heutigen Religionshochburg des Landes. Auf türkischem Boden, aber in Sichtweite ragt außerdem der Berg Ararat über Eriwan auf.

Mehr zum Thema:

  • Städtereise nach Vilnius
    Vilnius ist die Hauptstadt von Litauen und bezaubert nicht nur durch ihr barockes Flair und zahlreiche prunkvolle Bauwerke, sondern auch durch die lebendige Kultur und Geschichte. Deswegen ist sie nicht nur seit 1994 Teil des UNESCO-Kulturerbes, sondern wurde auch 2009 zur Kulturhauptstadt Europas ernannt. Auf jeden Fall lohnt es sich diese abwechslungsreiche Stadt im Zentrum
  • Städtereise nach Brügge
    Brügge ist die Hauptstadt von West-Flandern und ein besonderer Anziehungspunkt für Touristen. Die ehemals reichste Stadt Europas hat sich seine Pracht erhalten und wurde umfangreich restauriert. So ist heute eigentlich schon die Altstadt an sich eine Sehenswürdigkeit, die sich am schönsten bei einer Bootsfahrt auf den Grachten erkunden lässt. Nach einer Zeit großen Reichtums im Mittelalter
  • Städtetrip nach Stettin
    Die Stadt Stettin (Szczecin) befindet sich an der Odermündung zum Stettiner Haff in Polen. Stettin ist außerdem die Hauptstadt der polnischen Wojwodschaft Westpommern. Stettin ist eine Stadt mit vielen Gesichtern. Zum einen gibt es hier jede Menge Kultur und kulturhistorische Highlights sowie bedeutende Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel das Greifenschloss, die im Pariser Stil erbauten Vorstädte
  • Helsinki: Kunst und Kultur
    Wer eine Reise nach Helsinki plant, sollte sich mehr Zeit als nur einen Tag nehmen, denn die Hauptstadt sowie die größte Stadt Finnlands, welche im Süden des Landes liegt, hat zahlreiche Attraktionen, Sehenswürdigkeiten, bedeutende Plätze und jede Menge Kunst und Kultur zu bieten. Nachdem Helsinki Anfang des 19. Jahrhunderts durch einen Brand beinahe vollständig zerstört
  • Tirana: Städtereise nach Albanien
    Tirana ist die Hauptstadt Albaniens und in jeder Hinsicht das Zentrum des Landes. Nach den vielen Jahren des Kommunismus entwickelt und modernisiert sich die Stadt momentan rasant und ist Vorreiter für fast alle neuen Trends und Entwicklungen Albaniens. Hier gibt es einen internationalen Flughafen, Universitäten und diverse kulturelle Einrichtungen. Die bunte Metropole mit ihren verschiedenfarbigen Häusern

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!