Sonntag, 21. Oktober 2018

Mikronesien: Tauchen

Mai 24, 2009 von  
Kategorie: USA

Mikronesien befindet sich in den endlosen Weiten des Pazifischen Ozeans. Australien liegt etwa 3.700 Kilometer südlich, Japan liegt 3.200 Kilometer nördlich, Hawaii 4.000 Kilometer östlich und 3.200 Kilometer westlich liegen die Philippinen. Mikronesien ist geprägt durch seine herrlichen Korallenriffe und den einsamen, paradiesischen Stränden. Zu Mikronesien gehören mehr als 2.000 Inseln und Atolle, von denen sind aber nur ca. 96 bewohnt. Während die Wasserfläche etwa so groß ist wie die die USA, ist die Landmasse flächenmäßig gesehen gerade einmal so groß wie Luxemburg.

Die Föderierten Staaten von Mikronesien gehören politisch gesehen zu den USA, hier wird zudem Englisch gesprochen. Knapp 110.000 Einwohner verteilen sich auf die vielen Inseln. Hauptstadt sowie größte Stadt von Mikronesien ist Kolonia auf der Insel Pohnpei.

Mikronesien ist insbesondere aufgrund seiner Tauchplätze beliebt, Tauchen wird hier im westlichen Pazifik zu einem wahren Vergnügen. Die Unterwasserwelt von Mikronesien beherbergt etwa 15.000 verschiedene Fischarten und noch viel mehr Korallenarten. Der Unterwasserboden besteht größtenteils aus Vulkangestein, das sich mit Korallenriffen abwechselt. Das ganze Jahr über darf man mit Sichtweiten zwischen 20 und 50 Meter rechnen, die Wassertemperaturen liegen bei warmen 27 bis 29 Grad Celsius. Ein beliebtes Tauchgebiet sind die zu Mikronesien gehörendem Palau Inseln, die sich wiederum aus 350 Inseln zusammensetzten, nur 8 der Palau Inseln sind bewohnt. Über weitere Informationen verfügt die verlinkte Website, so lassen sich Reisen und der wohlverdiente Urlaub bestens planen.

Webseite:

http://tauchen.nullzeit.at/Content.Node/reisen/mikronesien/mikronesien.php

Mehr zum Thema:

  • Irian Jaya: Tauchen
    Irian Jaya ist eine Insel im Westen Papua Neuguineas, gehört aber politisch gesehen zu Indonesien. Irian Jaya ist insbesondere aufgrund seiner atemberaubenden Unterwasserwelt bekannt und ein idealer Ort zum Tauchen. Viele Touristen, die ihren Urlaub auf der indonesischen Insel verbringen, freuen sich auf ausgedehnte Tauchgänge, denn die Unterwasserwelt besticht durch intakte Korallengärten, Steilwände und durch
  • Tauchen auf den Philippinen
    Die Philippinen liegen im Südosten Asiens inmitten des Pazifischen Ozeans. Zu der gesamten Inselgruppe zählen mehr als 7.000 kleinere und größere Inseln. Zudem gelten die Philippinen als eines der attraktivsten Reiseziele- und das kommt nicht von ungefähr, denn hier finden Urlauber eine einzigartige, exotische Landschaft unterschiedlichster Strukturen vor. Doch auch Liebhaber des Tauchsports werden sich
  • Die Malediven bereisen
    Die Malediven, welche etwa 700 Kilometer südwestlich von Sri Lanka inmitten des Indischen Ozeans liegen, umfassen 26 Atolle sowie 1.192 größere und kleinere Inseln, von denen nur ca. 200 von Menschen bewohnt sind. Lediglich 300.000 Einwohner zählen die Malediven, damit sind sie der kleinste islamische Staat der Welt und das kleinste Land Asiens, bemessen an
  • Gran Canaria: Informationen und Reiseangebote
    Gran Canaria ist von allen Kanarischen Inseln die drittgrößte. Die Kanarischen Inseln, die im Atlantischen Ozean liegen, gehören zwar politisch zu Spanien, geographisch aber zu Afrika. Zu ihnen gehören die sieben Hauptinseln Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa, La Gomera, La Palma und El Hierro. Zudem gibt es noch sechs kleinere Nebeninseln. Ungefähr 800.000 Einwohner
  • La Palma: Tauchen und Urlaub
    La Palma ist die westlichste und drittkleinste Insel der Kanaren. Das Klima ist das ganze Jahr über relativ gleichbleibend mit warmen Temperaturen von etwa 22 Grad Celsius im Winter und 25- 26 Grad Celsius im Sommer. Auf La Palma regnet es kaum. Die Insel ist besonders bei Aktivurlaubern beliebt, da sich dort viele Aktivitäten anbieten

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.