Mittwoch, 24. Oktober 2018

Südkorea: Reiseziel

Mai 10, 2009 von  
Kategorie: Korea

Der Süden Koreas liegt zwischen dem Gelben und dem Japanischen Meer. Die Fußball Weltmeisterschaft im Jahre 2002 hat dem Urlaubsland eine große Popularität verliehen. Seitdem wissen auch westliche Touristen Südkorea als attraktives Reiseziel zu schätzen. Trotz der technologischen und wirtschaftlichen Fortschritte ist das Land dennoch ursprünglich geblieben. Vor allem in der Hauptstadt Seoul vereinen sich Tradition und Moderne. Neben komfortablen Hotelanlagen, neuartigen Einkaufszentren und erlebnisreichen Attraktionen beherbergt die Stadt im Nordwesten des Landes historische und kulturelle Besonderheiten wie Königspaläste aus dem 14. Jahrhundert.

Seoul ist ein idealer Ausgangspunkt spannender Ausflüge. Tagesausflüge stehen ebenso auf dem Programm wie mehrtägige Touren. Besuchen Sie die traditionellen Dörfer oder suchen Sie sich ein nettes Plätzchen in den Ferien- und Badeorten. Auch ein Abstecher in die kleinen und mittelgroßen Fischerstädte an der Küste lohnt sich in jedem Fall. Die malerischen Hafenbars servieren Fisch vom Feinsten.

Die Naturlandschaft ist insbesondere durch prächtige Gebirgsregionen, zerklüfteten Küsten, zahlreichen Nationalparks und Badestrände geprägt. In Südkorea gibt es vier verschiedene Jahreszeiten. Das Klima im Sommer ist heiß und feucht, der Winter dagegen trocken. Von November bis März kann es zu Minusgraden kommen. Im Juli und August erreichen die Temperaturen zwischen 21 und 31 Grad Celsius.

Mehr zum Thema:

  • Wintersportort Going in den Kitzbüheler Alpen
    Ebenso wie die beliebten Wintersportorte Ellmau und Schau, liegt auch Going zu Füßen des gigantischen Wilden Kaisers inmitten der Kitzbüheler Alpen in Österreich. Von Going aus eröffnet sich den Wintersportlern das wunderbare Skigebiet Wilder Kaiser- Brixental mit seinen insgesamt 250 Kilometer Pisten, welche von 90 Skiliften und Seilbahnen erschlossen werden. Damit zählt das Skigebiet des
  • Porto Cristo: das alte mallorquinische Fischerstädtchen
    An der Ostküste Mallorcas liegt das beschauliche und alte Fischerstädtchen Porto Cristo. Die bekanntesten Attraktionen des mallorquinischen Örtchens sind wohl die Tropfsteinhöhlen Coves del Drac (auch Drachenhöhle genannt) und Coves del Hams. Sie gehören mit einer Länge von mehr als 1.700 Metern zu den größten unterirdischen Höhlen Mallorcas. Führungen werden in mehreren Sprachen angeboten und
  • Belmonte: Reiseziel in Portugal
    Am Fuße der Serra Estrela im Nordosten Portugals befindet sich das kleine Bergstädtchen Belmonte, in dem ungefähr 3.000 Menschen leben. Die Serra Estrela ist ein beliebtes Reiseziel zum Wandern. In einer eindrucksvollen Naturlandschaft erstrecken sich herrliche Wanderwege. In Belmonte wurde einst der Seefahrer Pedro Alvares Cabral geboren, der im Jahre 1500 Brasilien entdeckte. Zu den beliebtesten
  • Pilion: Wanderreise in Griechenland
    Pilion ist eine Halbinsel in Mittelgriechenland und ein tolles Reiseziel für alle, die in herrlicher Naturlandschaft wandern und abseits vom Massentourismus das ursprüngliche Griechenland kennen lernen möchten. Die Region ist bekannt für seine weiten Wälder und malerischen Gebirge und schon in der Antike sagte man, Pilion sei die Heimat der Kentauren. Unter Kentauren versteht man
  • Monastir und Skanes: Urlaubsziel
    Das kleine Städtchen Monastir befindet sich an der Nordostküste Tunesiens und ist insbesondere für Strandurlauber ein beliebtes Reiseziel. Die hervorragenden Strände entlang der Küste bieten alles, was für die vollkommene Erholung nötig ist. Die schönsten Strände sind in Skanes zu finden, ganz in der Nähe von Monastir. Palmen sowie zahlreiche Restaurants und Cafés schmücken die

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.