Freitag, 20. Juli 2018

Yoga für Körper und Seele, die besondere Art von Kuren

April 20, 2009 von  
Kategorie: Top Artikel

Wer Alltag und Beruf mit Power bewältigen will, braucht den richtigen Ausgleich.

Yoga hilft beispielsweise beim Stressabbau, stärkt den ganzen Körper und steigert die Lebensfreude.

Was ist Yoga?

Yoga bedeutet „Verbindung, Vereinigung“. Gemeint ist die Vereinigung der menschlichen Seele mit der universalen Seele, was die Yogis anstreben. Doch auch ohne religiösen Hintergrund kann man Yoga mit Freude und Erfolg praktizieren. Ziel ist, sich sowohl körperlich als auch seelisch zu stärken. In zahlreichen Fitnessstudios, Volkshochschulen und teilweise auch in Gesundheitshotels werden die verschiedensten Yoga-Kurse angeboten.

Wege des Yoga

Seit Urzeiten wird in Indien die Auffassung vertreten, dass Yoga die beste Möglichkeit der Regeneration ist. Durch Yoga kann eine gezielte Kontrolle über den eigenen Körper und den Geist erreicht werden. Interessanterweise können auch der Pulsschlag und der Blutdruck, sogar der Herzschlag, beeinflusst werden. Es gibt zahlreiche Abwandlungen, jede ist so gut wie die andere. Wichtig ist bei allen, dass man selbst bei großer Anstrengung ruhig und bewusst atmet. Die bekanntesten Yoga-Arten sind:

Kundalini-Yoga, gerne auch als die „Mutter des Yoga“ bezeichnet, kombiniert die klassischen Körperhaltungen (Asanas), dynamische Bewegungsabläufe und bewusstes Atmen mit Meditation. Für jede Haltung, in der bestimmte Körperteile angespannt werden, gibt es auch eine Gegenübung (Ausgleichsbewegung).

Beim Hatha-Yoga (ha = Sonne, tha = Mond) werden zusammen mit bewusstem Atmen gehaltene und bewegte Körperstellungen durchgeführt. In unserer westlichen, leistungsorientierten Gesellschaft findet ein Anfänger wohl zu dem körperorientierten Hatha-Yoga mit seinen verschiedenen Abwandlungen am ehesten Zugang. Die verschiedenen Körperhaltungen dienen in erster Linie der Entspannung von Körper und Geist, können jedoch auch gezielt eingesetzt werden, um Krankheitssymptome wie Rückenschmerz, Kopfschmerz oder Gelenkschmerz zu heilen.

Das Iyengar-Yoga hat sich beispielsweise aus dem Hatha-Yoga entwickelt. Die meist statischen Asanas werden ganz akribisch ausgeführt und genau kontrolliert, um eine höchstmögliche Symmetrie des Körpers und der Muskeln zu erreichen. Das Iyengar-Yoga hat seine Asanas von allen Yoga-Arten am meisten der menschlichen Anatomie angepasst und findet zusammen Ashtanga-Yoga besonders in den USA viele Anhänger.

Yoga für jeden

Das Schöne am Yoga ist, dass es jeder in jedem Alter lernen und praktizieren kann und dass es, ernsthaft betrieben, erwiesenermaßen zum Wohlbefinden beiträgt. Wer nun an die Bilder minutenlang kopfstehender und „verrenkter“ Yogis denkt, findet meist nur schwer einen Zugang zu dieser Entspannungstechnik. Wie in fast jeder Sportart, gibt es auch im Yoga Übungen und Variationen, die jeder durchführen kann.

Yoga für Schwangere ist nicht nur in Hinblick auf das Wohlbefinden während der Schwangerschaft selbst, sondern auch als Geburtsvorbereitung geeignet. Die Schwerpunkte liegen darin, bewusst zu atmen, die Haltungsmuskulatur zu stärken, das Becken beweglicher zu machen, Krampfadern vorzubeugen (durch die sogenannten Umkehrhaltungen) sowie zu entspannen.

Bei Schulkindern fördert Yoga das gesunde Wachstum der Wirbelsäule und das Selbstbewusstsein. Die Übungen kräftigen die Muskulatur und unterstützen den Atmungsapparat.

Mehr zum Thema:

  • Spirituelle Wochenendreisen für Stressgeplagte
    Auf dieser Internetseite finden alle Stressgeplagten, Ruhesuchenden und alle Erholungsbedürftigen ihre perfekte Meditationsreise. Es werden Wochenendreisen für Yoga und Meditation, Atemtherapie & EMDR, Fasten-Yoga-Meditation und Meditationskurse angeboten. Außerdem gibt es Wochenend- und Wochenkurse, die auf Ibiza statt finden, damit Kursteilnehmer das Sahnehäubchen von Erholung und Entspannung erleben dürfen. Spiriuell Interessierte sollten sich die Therapiemethoden wie Reinkarnationstherapien,
  • Freeriden am Kitzsteinhorn
    Für Alle die auf den Brettern vor Allem Freiheit, Nervenkitzel und Pulverschnee suchen bietet das Skigebiet am Gletscher des Kitzsteinhorns absolut beste Bedingungen. Durch die Gletscherlage ist das Skigebiet eigentlich komplett schneesicher und bietet auch relativ weit ins Jahr hinein perfekte Wintersportbedingungen. Die 56 Skilifte des Gebiets bringen alle Fahrer schnell und bequem zu den
  • Sri Lanka: luxuriöses Ayurveda-Hotel
    Oft findet man in fernen Reiseländern Hotels vor, die zwar vier Sterne besitzen, aber keinesfalls unseren Standards entsprechen. Das Lanka Princess Hotel an der Westküste Sri Lankas darf mit bestem Gewissen empfohlen werden, es ist der absolute Geheimtipp auf Sri Lanka. Das große, vierstöckige Luxushotel direkt an den Sandstränden von Beruwela und Bentota wird von
  • Fitnessferien mit dem Club Med
    Warum nicht mal das Nützliche mit dem Schönen verbinden und in seine freie Zeit im Jahr mal intensiv mit dem eigenen Körper verbringen. Der Club Med bietet dazu weltweit in schönen Ressorts die Gelegenheit. So können die Gäste sich einfach rundherum wohl fühlen und erholen, um mit neuer Energie wieder in den Alltag starten. In der
  • Indien: Reisetipps und Packliste für Rucksacktouren
    Indien liegt im Süden Asiens und wird südlich vom Indischen Ozean umschlossen. Die natürliche Nordgrenze des Staates bildet der Himalaya. An Indien grenzen die Länder Pakistan, die chinesisch autonome Region Tibet, Nepal, Bhutan, Myanmar und Bangladesch. Sri Lanka und die Malediven sind zusätzlich benachbarte Staaten im Indischen Ozean. Touristen dürfen in Indien jede Menge Kultur entdecken

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.