Samstag, 20. Oktober 2018

Wassersport und Strandurlaub auf Elba

März 20, 2009 von  
Kategorie: Italien

Die italienische Insel Elba liegt im Mittelmeer und ist Teil des Toskanischen Archipels. Nur knapp 20 Kilometer liegen zwischen Elba und dem Festland. Wer auf der Insel seinen Urlaub verbringen möchte, hat klares, kristallblaues Wasser, versteckte Buchten, mildes Klima, eine Vielzahl an Blumen und Pflanzen sowie Gebirge im Hinterland zu erwarten.

Touristen, die sich nach einem ausgedehnten Strandurlaub sehen, dürfen sich auf Elba rundum wohl fühlen. Mehr als Hundert Strände und Buchten rahmen die Insel Elba ein. Der größte Badestrand ist der 1.500 Meter lange Sandstrand von Marina di Campo. Am Strand und im umliegenden Ort herrscht buntes Treiben. Die schönsten Strände der Insel mit feinem Sand sind Reale und Barbarossa, welche nördlich des Ortes Porto Azzurro zu finden sind.

Das kristallklare Meer begeistert sowohl Badegäste als auch Freunde vom Wassersport. Beliebte Wassersportarten sind Surfen, Wasserski, Tauchen, Schnorcheln, Segeln und selbstverständlich auch Schwimmen. Aber auch mit einem Boot oder einer schicken Yacht lässt sich das Tyrrhenische Meer bestens erkunden. Auf Angler warten einige urige Angelplätze bzw. Anlegeplätze für das Angeln vom Boot aus.

Mehr zum Thema:

  • Heiligenhafen: Hochseeangeln und Wassersport
    Das Ostseeheilbad Heiligenhafen befindet sich an der östlichsten Spitze der Halbinsel Wagrien in Schleswig Holstein. Das kleine Städten bietet seinen Besuchern jede Menge Attraktionen, Unternehmungen und Annehmlichkeiten. Heiligenhafen ist ein Dorado für all diejenigen, die ihren Urlaub auf den Wassersport ausrichten. Das hübsche Ostseeheilbad verfügt über zwei Segelschulen und Surfschulen, einen Yachthafen mit knapp 1.000 Liegemöglichkeiten
  • Korsika: Ferienort Porto
    Der kleine Ferienort Porto liegt an der herrlichen Westküste Korsikas am Golf von Porto. Die Anreise kann sich etwas abenteuerlich gestalten, denn Porto ist nur über eine enge, sehr kurvenreiche Straße zu erreichen. Viele Touristen schwärmen, die Landschaft rund um Porto sei die Schönste der ganzen Insel. Der Ort Porto selbst erstrahlt nicht ganz so schön.
  • Baia Sardinia: Ferienort auf Sardinien
    Der wunderschönen Ferienort Baia Sardinia liegt an der sandreichen Bucht im Golf von Arzachena auf der italienischen Insel Sardinien. Die bekannte Stadt Olbia liegt etwa 30 Kilometer entfernt und Porto Cervo sogar nur 4 Kilometer. Seit den 70er Jahren, zeitgleich mit der Costa Smeralda, hat sich die Baia Sardinia zu einer beliebten Urlaubsregion gemausert. Die
  • Die türkische Südküste
    Dieser Teil des türkischen Landes zeichnet sich durch traumhafte Ferienorte, Top-Sandstrände und das kristallklare Wasser aus. Die Südküste Gehört zu den am meisten besuchten Regionen der Türkei. Man nennt diesen Teil der Türkei auch „Türkische Reviera“ und er reicht von der ägäischen Küste bis zur syrischen Küste. Die Vegetation und die Gebirgshänge die parallel zur
  • Tauchen rund um Ustica
    Ustica liegt vor Italien und gehört zur Provinz Palermo. Die kleine, idyllische Insel wird oftmals auch als „Schwarze Perle des Mittelmeers“ bezeichnet. Knapp 67 Kilometer trennen Ustica vom Festland. Die Insel ist nur über den Seeweg zu erreichen, mehrmals täglich pendeln Fähren zwischen dem Festland und Ustica, die Fahrt dauert ungefähr 2 bis 3 Stunden.

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.