Montag, 15. Oktober 2018

Ferien in De Haan

März 17, 2009 von  
Kategorie: Belgien

De Haan ist ein wunderschöner Ferienort an der belgischen Nordseeküste, der neben seinem breiten Erholungsangebot und einigen Sehenswürdigkeiten besonders durch sein idyllisches Stadtbild und sein historisches Flair begeistert. Ein Bummel durch die Altstadt mit ihren Gebäuden im Belle-Epoque-Stil weckt nostalgische Gefühle und der weitläufige Strand mit der schönen Dünenlandschaft lockt zu ausgedehnten Spaziergängen.

Schon König Leopold II erkannte die natürliche Schönheit der Umgebung und setzte sich für die Entstehung des Badeortes De Haan ein, bis heute legen die Gebäude der Altstadt Zeugnis von dieser prächtigen Zeit ab. Für besondere Romantik sorgt der Pavillon „Spioenkop“ in den Dünen, von wo aus man wunderschöne Sonnenuntergänge beobachten kann. Weitere kulturhistorisch relevante Bauwerke sind die beiden restaurierten Mühlen in Wenduine und Klemskerke. Aber auch die Landschaft um De Haan ist durchaus reizvoll und gerade die flache Polderlandschaft lässt sich gut mit dem Fahrrad erkunden, dabei kommt man auch durch hübsche Dörfer wie Vlissegem und Klemskerke. Der Strand des Badeortes De Haan ist der Längste der belgischen Küste und bietet alles was sich Strandurlauber wünschen: Sand, Sonne, Meer, Sport, Ruhe und Erholung. Als Kontrast wirken dabei die bewaldeten Dünen, die ein ungewöhnlicher Anblick sind. Insgesamt drei Naturschutzgebiete bewahren die seltene und abwechslungsreiche Natur dieser Gegend.

Webseite:

http://www.dehaan.be/vert_duits/toerisme.htm

Mehr zum Thema:

  • Die Mecklenburgische Seenplatte: ein Urlaubsparadies in Deutschland
    Es ist gar nicht nötig in die Ferne zu schweifen um einen traumhaften Urlaub in idyllischer Atmosphäre zu erleben. Im Land der tausend Seen lässt sich ein erlebnisreicher Urlaub gestalten und wunderschöne Natur genießen. Das größte zusammenhängende Seengebiet Mitteleuropas erkundet man am Besten mit einem Boot und erkundet über die durchgehenden Wasserstrassen Land und Leute.
  • Saragossa, eine Stadt voller Kontraste
    Aragonien ist durch seine ausgesprochen karge Landschaft geprägt und wirkt auf den ersten Blick vielleicht sogar etwas öde. Kein Wunder also, dass diese Region Spaniens nicht gerade Tourismusströme anzieht, liegen doch nur vereinzelt grüne Dörfer in der weiten, lehmigen Ebene. Aber in Aragonien, und zwar an den Ufern des Ebro, liegt eben auch Saragossa. Hier
  • Mit dem Schlitten durch Lappland
    Jährlich planen tausende Deutsche ihren wohlverdienten und lang ersehnten Jahresurlaub. Dieser sollte auf keinen Fall gewöhnlich sein und schon gar nicht in ein mittelklassiges Pauschalhotel führen, welches á la Betonklotz an einem überfüllten Strand gebaut worden ist. Ein Erlebnis der besonderen Art verspricht eine mehrtägige Safari durch Lappland. Abwechselnd in Hunde-, Rentier- oder Motorschlitten legen
  • Surfurlaub in El Médano
    Der kleine Urlaubsort El Médano liegt an der Küste der wunderschönen spanischen Insel Teneriffa, die die größte Insel der Kanaren ist. Der sonnenverwöhnte Ort ist noch nicht so von Touristen überlaufen, aber er ist eine bekannte Traumdestination für alle Surfer und Kiter, denn dank seiner günstigen Lage sind die Windverhältnisse hier fast immer optimal. Der besondere
  • Strandurlaub in Taormina
    Die Stadt Taormina liegt an der Ostküste Siziliens und ist ein beliebtes Reiseziel – nicht nur aufgrund der idyllischen Landschaft, des milden Klimas und aufgrund zahlreicher bedeutender Sehenswürdigkeiten. Die Kleinstadt Taormina liegt direkt am Meer und ist deshalb auch bestens für einen Strandurlaub geeignet. Begeben Sie sich vormittags auf die Suche nach kulturellen Besonderheiten und

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.