Sonntag, 22. April 2018

Ferien an der Alabasterküste

März 16, 2009 von  
Kategorie: Frankreich

Die Normandie ist ein wunderschöner Landstrich an der französischen Atlantikküste der durch seine schroffe Natur und die hübschen Küstenbadeorte wie geschaffen dazu ist die Seele baumeln zu lassen und ein paar Tage auszuspannen. Besonders imponierend ist die 120 Kilometer lange Alabasterküste, die ihren Namen den weißen Steilklippen verdankt.

Die Küste liegt zwischen Le Havre an der Seine-Mündung und dem Ort Tréport und ist so schön, dass sie schon einige Maler inspiriert hat. An der Küste entlang verteilen sich einige malerische kleine Orte, die ihren Gästen komfortable Unterkünfte und einen idealen Ausgangspunkt zur Erkundung der Gegend bieten. Eine dieser Städte an der Alabasterküste ist Fécamp, ein Ort der schon seit dem frühen Mittelalter besteht und heute noch durch seinen historischen Charme bezaubert. Dank der guten Pflege seiner Kultur und historischen Sehenswürdigkeiten hat Fécamp sogar vom französischen Kulturministerium die Auszeichnung einer „Stadt der Kunst und Geschichte“ erhalten. Zu den kulturhistorisch relevanten Gebäuden gehört beispielsweise die normannische Abteikirche Sainte-Trinité und der Palais Bénédictine, in dem heute ein Kunstmuseum untergebracht ist das sakrale Kunst ausstellt. Zwei weitere Museen stellen impressionistische Werke und Exponate zu Neufundland und der Fischerei aus. Außerdem gibt es noch alte Bunker aus dem 2. Weltkrieg in den Kreidefelsen zu besichtigen.

Mehr zum Thema:

  • Städtereise nach Arhus
    Die Stadt Arhus liegt dort, wo die Au in die Nordsee mündet und ist nicht nur eine der ältesten Städte Nordeuropas sondern auch die zweitgrößte Stadt Dänemarks. Bereits im ersten Jahrhundert nach Christus von den Wikingern gegründet, hat sich der Ort bis heute in eine lebhafte Metropole verwandelt, die ihren Gästen jede Menge zu bieten
  • Ferien in Ditzum Jemgum
    Da wo die Ems in den Dollart mündet liegt die Feriengemeinde Ditzum Jemgung, die aus drei historischen Dörfern besteht, nämlich den Siel- und Warendörfern Critzum und Jemgung und dem alten Fischerdorf Ditzum. So ist das idyllische Stadtbild abwechslungsreich und hat sich seinen ostfriesischen Charme erhalten. Umgeben ist die Ortschaft von einer wunderschönen Wattlandschaft, die zu ausgedehnte
  • Algier: Sehenswürdigkeiten in der Hauptstadt Algeriens
    Algier ist die größte Stadt Algeriens sowie die Hauptstadt des Landes. In Algier leben etwa 2 Millionen Menschen. Die bedeutende Landeshauptstadt ist ein wichtiges Industrie- und Kulturzentrum, außerdem gibt es hier einige Universitäten. Algier liegt an der algerischen Mittelmeerküste. Schon in der Zeit der Antike war die Landeshauptstadt ein wichtiger Hafen. Bis heute sind zahlreiche wichtige
  • Städtereise nach Gent
    An der Grenze zu den Niederlanden liegt die belgische Provinz Oost-Vlaanderen, deren Hauptstadt ist die Stadt Gent. Direkt an der Leie gelegen und von zahlreichen Grachten durchzogen hat die Stadt ein ganz besonderes Flair. Neben Grachtenfahrten und gemütlichen Stadtbummeln hat die Kunst- und Studentenstadt seinen Besuchern noch einige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Gent ist eine Metropole mit
  • Laos: unberührte Naturschönheit
    Laos ist als Reiseland noch nicht so bekannt, das liegt vielleicht zum Teil daran dass Laos recht dünn besiedelt ist und deshalb keine besonders gut ausgebaute Infrastruktur vorzuweisen hat. Dafür begeistert das Land mit der Schönheit seiner nahezu unberührten Natur und der ursprünglichen Lebensweise der verschiedenen ethnischen Gruppen in der Bevölkerung. Der einzige Binnenstaat Südostasiens

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!