Samstag, 21. April 2018

Kitesurfen in Tarifa

März 6, 2009 von  
Kategorie: Spanien

Tarifa ist ein hübscher, kleiner Ort an der Südküste Spaniens, in dem sich wunderbare Strandurlaube verbringen lassen. Neben dem andalusischen Flair und dem typischen südländischen Lebensgefühl machen auch der feine, weiße Sandstrand und der stetige Wind, der optimale Bedingungen zum Surfen bietet, den Ort zu einem attraktiven Urlaubsziel.

Der kilometerlange Strand ist gerade im Sommer von Surfern bevölkert, die abends auch die kleine Stadt beleben und immer für Stimmung sorgen. Neben dem klassischen Windsurfen, das hier natürlich auch ausgiebig betrieben wird, ist besonders auch das spannungsgeladene Kitesurfen im Kommen. Gerade weil es in Tarifa sehr windig ist, ist das Kiten eine super Alternative zum Windsurfen, das von Anfängern bei starkem Wind sicherheitshalber in geschützten Buchten betrieben werde sollte. Die ortsansässige Surfschule bietet natürlich Kitekurse an und stellt auch das Equipment. Neben dem Surfen können in Tarifa und Umgebung auch noch einige andere Aktivitäten ausgeübt werden und es ist ein guter Ausgangspunkt, um die Sehenswürdigkeiten Andalusiens zu erkunden. Gerade das Hinterland Tarifas bietet Mountainbikern jede Menge Abwechslung und Herausforderungen für jede Fähigkeitsstufe. Die bergige Landschaft ist aber auch zum Klettern gut geeignet und besonders die Felsen San Bartolo sind ein beliebtes Ziel für Kletterer. Und ein abendlicher Ausritt am Strand sorgt für Romantik.

Webseite:

http://www.tarifa-web.de/

Mehr zum Thema:

  • Badeort De Koog
    Der kleine Ort De Koog liegt auf der Insel Texel und kann auf eine lange Vergangenheit zurück blicken. Heute hat sich das ehemalige Fischerdorf aus dem 15. Jahrhundert zu einem beliebten Badeort entwickelt. Das verdankt er neben seiner günstigen Lage sicher auch dem typisch holländischen Flair, das durch seine Gastfreundschaft und Beschaulichkeit gekennzeichnet ist. Direkt vor
  • Familienferien in Neuharlingersiel
    Der kleine Ort Neuharlingersiel liegt an der ostfriesischen Nordseeküste und ist bereits über 300 Jahre alt. Seitdem war es eigentlich immer ein Fischerdorf und der stimmungsvolle Hafen bildet noch heute das Herz des Städtchens, obwohl er sich stetig verändert hat. Und natürlich lockt die Gäste ein ausgedehnter Sandstrand zu einem entspannten Badeurlaub. Gerade für Familien mit
  • Wellenreiten in Carcans Plage
    Carcans Plage liegt in Frankreich an der Atlantikküste und hat einen ganz eigenen, rauen Charme. Der ausgedehnte Sandstrand, an dem sich die Wellen brechen, lädt nicht nur zum Baden sondern auch zum Wellenreiten ein. Kontrastiert wird der weiße Strand ganz reizvoll durch den Pinienwald namens „Les Landes“. Für Anfänger, die das Wellenreiten lernen wollen und dabei
  • Naxos: Surfen in Griechenland
    Surfen auf Naxos! Naxos, die größte der Kykladen-Inseln, ist ein wahres Surfparadies für jedes Niveau. Hier in Griechenland kommen alle Surfer (ganz gleich ob Anfänger, Fortgeschrittene oder Profis) voll auf ihre Kosten, denn für jede Könnerstufe gibt es passende Surfreviere. Zudem sind die Bedingungen für die beliebte Wassersportart ideal, denn neben den perfekten Wellen herrschen am
  • Comer See: Wassersport
    Der Comer See - Angeln oder Wassersport, alles möglich Der Comer See liegt im äußersten Norden Italiens und ist nach dem Gardasee und dem Lago Maggiore der drittgrößte See des Landes. Wer hier seinen wohlverdienten Urlaub verbringen möchte, darf sich auf jede Menge Ruhe, Entspannung, Erholung, Freizeit und auf spaßbringende Aktivitäten auf dem Comer See freuen.

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!