Sonntag, 18. November 2018

Madeira: Ferien-Apartments

April 25, 2008 von  
Kategorie: Aktuelles

Madeira ist eine Insel, die zu Portugal gehört. Sie liegt etwa 1.000 Kilometer südwestlich von Lissabon. Nur etwa 700 Kilometer Richtung Osten beginnt die im Atlantischen Ozean gelegene marokkanische Küste. Madeiras Hauptstadt ist Funchal. Funchal bedeutet übersetzt „viele Fenchel“. Als die Portugiesen damals Madeira entdecken, fanden sie Unmengen an Fenchel vor. Insgesamt bewohnen etwa 104.000 Einwohner die Hauptstadt. Außerdem liegt die einzige Universität Madeiras in Funchal. Die wunderschöne Insel gehört durch Portugal zur Europäischen Union. Die Bevölkerung ist größtenteils, also etwa zu 94,5 Prozent, der römisch-katholischen Kirche zugehörig. Deshalb hat das traditionelle Madeira auch einige malerische Kirchen zu bieten, die Besucher sich unbedingt ansehen sollten. Für Wanderer ist Madeira ein wahres Paradies. Nicht nur die ganzjährigen warmen Temperaturen ziehen Urlauber in die freie Natur, sondern auch gut gepflegte Wanderwege entlang der Wasserkanäle, die vor 300 Jahren angelegt wurden. Wanderern wird empfohlen, die Tour durch die hügelige Landschaft möglichst früh zu beginnen, da mittags die Berge meist von Wolken umgeben ist. Auf Madeira gibt es nicht viele Badestrände. Aus dem Grund wurden in den vergangenen Jahren einige Badebuchten errichtet, um Urlaubern maximalen Spaß und Unterhaltung in den Ferien zu bieten.
Die Seite hat Besuchern wunderschöne Ferien-Apartments im Angebot. Touristen können sich umfassend über die Wohnungen informieren, über Lage und Ausstattung, und finden zudem einige Fotos der Unterkünfte, um sich einen besseren Eindruck zu verschaffen.

Webseite:
http://www.ferienwohnung-madeira.com/default.htm

Mehr zum Thema:

  • Blumeninsel Madeira
    Im Frühling ist es auf Medeira soweit. Die Blumeninsel zeigt ihre volle Pracht. Man sollte jedoch aber zum Baden auf die Nachbarinsel Porto Santo ausweichen. Auf Madeira kann man die ganze Vielfalt der Blumen genießen. Schon auf der Hotelanlage von Paulo Franco sind über 1000 exotische Pflanzenarten zu finden. Diese Anlage liegt im Süden der
  • Portugals Insel Madeira im Aufschwung
    Jahrelang war die Insel das Reiseziel Nummer eins für die Briten. Seit kurzem aber machen ihnen die Deutschen diesen Rang streitig, obwohl Madeiras Klischee vom „Rentnerparadies“ noch immer nicht ganz abgeschüttelt werden konnte. „Strand“ bedeutete auf der portugiesischen Insel soviel wie „in Felsen betonierte Schwimmbäder“. Böse Zungen behaupteten, wenn man echten Strand sucht, solle man
  • Wandern auf Madeira
    Die portugiesische Insel Madeira ist auch als Blumeninsel bekannt, denn in dem günstigen Klima gedeihen jede Menge Pflanzen und Blumen wie Hortensien, Strelitzien und Afrikanische Liebesblumen. Durch diese satte Vegetation zu wandern und dabei das angenehme Klima zu genießen und die Artenvielfalt der Insel zu entdecken sorgt für ein entspannendes Urlaubsvergnügen. Der Touristenort Canico de Baixo
  • Urlaub für Naturliebhaber
    Hier kommen Naturliebhaber voll auf ihre Kosten. Zwischen Europa und Amerika mitten im Atlantik, liegen die Azoren. Die neun Vulkaninseln sind von der Natur verwöhnt und der Ansturm der Touristen blieb bislang noch aus. Bis zu der Küste von Portugal sind es etwa 2000 Kilometer und bis nach New York etwa doppelt so viel. Dazwischen
  • Funchal: Madeiras Hauptstadt entdecken
    Auf die Hauptstadt Madeiras treffen nicht unbedingt Superlative zu, dafür hat sie einen ganz eigenen Charme und jede Menge Zauber, den man am Besten mit viel Zeit und Ruhe entdeckt, versteckt er sich doch oft in Details. Bei ausgedehnten Spaziergängen durch die architektonisch reizvolle Altstadt und über die Uferpromenade lässt sich Funchal am Schönsten erleben. Gegründet

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.