Freitag, 14. Dezember 2018

Skifahren in Nendaz

Dezember 14, 2008 von  
Kategorie: Schweiz

Der spektakuläre Skiort Nendaz befindet sich im Kanton Wallis inmitten der 4 Täler, dem beliebten Skigebiet 4 Vallées in der Schweiz. Weitere Orte in der Region sind Verbier, Veysonnaz, Thyon und Siviez. Das Skigebiet gehört zu den größten der Alpen. Insgesamt beherbergt 4 Vallées 412 Kilometer bestens präparierte Pisten, 92 Skilifte zwischen 1.300 und 3.300 Meter Höhe.

Der Winterort Nandez präsentiert sich auf 1.400 Meter Höhe. Zu Füßen der Gemeinde befindet sich ein kleines separates Skigebiet, das Dent de Nendaz. Dieses kleine Skiparadies bietet knapp 10 Liftanlagen und mehrere unterschiedliche Pisten. Über die Ortschaft Siviez gelangt man mit einem Shuttlebus, der im Preis des Skipasses enthalten ist, zum riesigen Skigebiet 4 Vallées. Von Siviez aus hat man die Wahl zwischen drei Seilbahnen, um in Kürze auf den 3.300 Meter hohen Mont Fort, der höchste Punkt des Skigebietes, zu gelangen. Hier oben hat man vom Panoramarestaurant aus eine herrliche Aussicht auf die umliegenden, tief verschneiten Landschaften. Nach dem Essen dürfen Wintersportler die 8 Kilometer lange Talabfahrt hinab wedeln.

Auf Langläufer warten etwa ein Dutzend bestens gespurte Loipen. Die höchste Langlaufstrecke erstreckt sich auf 2.200 Meter Höhe. Das gesamte Gebiet darf sich über reichlich Schnee freuen. Sollte die weiße Pracht aber dennoch einmal ausbleiben, sorgen einige Dutzend Beschneiungsanlagen für eine gute Fahrt auf den Brettern. Die Skisaison beginnt im November und dauert bis in den April hinein.

http://www.alpensicht.com/images/Nendaz_Winter_Buckelpiste_Mont_Fort_M.jpg

Mehr zum Thema:

  • Wintersport im oberbayerischen Oberaudorf
    Von der wunderschönen Winterortschaft Oberaudorf in Oberbayern aus eröffnen sich den Touristen gleich zwei herrliche Skigebiete. Hocheck erstreckt sich auf 600 bis 1.200 Höhenmetern und ist das kleinere der beiden Skigebiete. Die Hänge von Hocheck bieten insgesamt zwölf Kilometer bestens präparierte Pisten, die sowohl Skiprofis als auch Skianfänger ansprechen. Zur Beförderung in die Höhen dienen
  • Skigebiet Savognin in Graubünden
    Der Wintersportort Savognin befindet sich zu Füßen des Piz Martegnas in Graubünden in der Schweiz. Das zugehörige Skigebiet ist im Jahre 2008 vom ADAC zum Top Familienskigebiet gekürt worden. Hier dürfen sich Eltern und Kinder rundum wohl fühlen und einen gelungenen Winterurlaub verbringen. Sämtliche Service-Leistungen sind familienfreundlich gestaltet. Die Ortschaft Savognin liegt auf 1.200 Meter Höhe,
  • Familienskigebiet Schwemmalm Ultental
    Das Ultental in Italien ist ein ruhig gelegenes Seitental. Hier auf 1.500 bis 2.600 Meter Höhe befindet sich das Skigebiet Schwemmalm Ultental, in dem sich Wintersportler und insbesondere auch Familien mit Kindern rundum wohl fühlen dürfen. Die Einheimischen freuen sich auf internationale Gäste und bieten ihnen gerne einen Platz vor den Kachelöfen der urgemütlichen Gasthäuser. Die
  • Skifahren in Valmorel La Belle
    Valmorel La Belle ist ein Wintersportort, der sich auf 1.400 Meter Höhe am Fuße des bekannten Berges Col de la Madeleine befindet. Valmorel La Belle gilt als einer der schneesichersten Skiorte in den französischen Alpen und bietet Skifahrern, Snowboardern und Langläufern jede Menge Spaß im Schnee. Zudem sind hier zahlreiche, komfortable Unterkünfte zu finden sowie
  • Skigebiet Portes du Soleil
    Das herrliche Skigebiet Portes du Soleil liegt auf der Grenze zwischen der Schweiz und Frankreich und südlich vom Genfer See. Zu Deutsch bedeutet der Name „Tore zur Sonne“ und wahrlich lässt sich die Sonne über dem Skigebiet Portes du Soleil gerne blicken. Das weitläufige Skigebiet umfasst sagenhafte 650 Kilometer Pisten, welche von 200 Liftanlagen verschiedenster Art

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.