Freitag, 14. Dezember 2018

Skigebiet Lake Louise

Dezember 8, 2008 von  
Kategorie: Kanada

Der beliebte Winterort Lake Louise gilt seit mehreren Jahren schon als das Goldstück der kanadischen Rocky Mountains. Die Landschaften rund um das kleine Städtchen zählen zu den schönsten Wintersportgebieten von Nordamerika. Lediglich 45 Minuten benötigt man vom benachbarten Skigebiet Banff aus zum idyllischen Lake Louise.

Das Skigebiet umfasst insgesamt 113 Kilometer Pisten, die längste von ihnen ist sagenhafte 8 Kilometer lang. Die einzelnen Abfahrten sprechen Wintersportler jeder Art und Könnestufe an. Die meisten Pisten, knapp die Hälfte, sind zwar mittelschwer, doch gibt es auch ausreichend Hänge für Profis und Skianfänger. Etwa 30 Prozent aller Abfahrten werden als extrem schwer eingestuft, so dass es schwierig ist, zu sagen, welche Abfahrt die anspruchsvollste ist. Den Rahmen der herrlichen Skiregion bilden 11 Lifte. Die Bergstation befindet sich auf 2.637 Meter Höhe, von diesem Punkt aus können mehrere Routen ins Tal gewählt werden.

Lake Louise wird ständig ausgebaut und verbessert, um den Komfort für die Besucher zu erhöhen. Seit Februar 2005 gibt es eine neue Hochgeschwindigkeitsgondel mit sechs Sitzplätzen. Mit der neuen Liftanlage werden seitdem lästige und lange Wartezeiten vermieden. Wer sich für die Geschichte der Region um Lake Louise interessiert, findet viele Antworten in der Temple Lodge auf der Rückseite des Berges. Dort gibt es eine Galerie bestehnd aus zahlreichen Schwarzweißbildern von Skifahrern der Region.

http://gallery.photo.net/photo/5252194-lg.jpg

Mehr zum Thema:

  • Winterurlaub in den Rocky Mountains
    Die Rocky Mountains befinden sich im Westen Nordamerikas und erstrecken sich mehr als 4.500 Kilometer von Mexiko durch die USA bis nach Kanada und Alaska. Das bekannte Faltengebirge beherbergt neben besonderen Nationalparks auch mehrere Wintersportzentren. Ein Winterurlaub in den kanadischen Rockies bedeutet Skivergnügen pur, feinster Pulverschnee, herrliche Pisten in verschiedenen Regionen und eine atemberaubende Landschaft. Eines
  • Skigebiet Jackson Hole in Wyoming USA
    Das große Skigebiet Jackson Hole ist das ideale Reiseziel für alle Wintersportler, die im herrlichen Weiß inmitten der Berge nicht genug bekommen können. Jackson Hole liegt in Wyoming in den USA und ist wohl auch das bekannteste Skigebiet der Region. Hier erwarten Skifahrer und Snowboarder zwischen der Talstation auf 1.924 Metern und der Bergstation auf
  • Skigebiet Silvretta Arena Ischgl
    Die Silvretta Arena Ischgl ist das größte zusammenhängende Wintersportgebiet der Ostalpen. Hier erwarten die Wintersportler zwischern der Talstation auf 1.778 Meter Höhe und der Bergstation auf 2.864 Meter Höhe ein gelungener Mix aus herrlichen Pisten, Fun und Lifestyle. Insgesamt beherbergt das Skigebiet Silvretta Arena Ischgl gemeinsam mit dem Nachbar-Skigebiet Samnaun (1.849 Meter Höhe) 230 Kilometer Abfahrten
  • Skigebiet Monterosa im Aostatal
    Das weitläufige Skigebiet Monterosa liegt im Aostatal mitten in den italienischen Alpen. Monterosa wird schnell übersehen und ist noch längst nicht so bekannt wie St. Moritz oder Kitzbühel. Doch Fans des Skigebietes Monterosa wissen die insgesamt 180 Kilometer Pisten zu schätzen. Diese teilen sich auf in 17 Kilometer schwere Abfahrten, 97 Kilometer mittelschwere Pisten und
  • Skigebiet Hafjell Alpine Centre
    Das Hafjell Alpine Centre im norwegischen Gudbrandsdal/ Lillehammer ist ein sehr beliebtes Skigebiet, denn durch das vielfältige Angebot bleiben beinahe keine Wünsche der Wintersportler offen. Die Hänge erstrecken sich auf 200 Meter (Talstation) bis 1.030 Meter (Bergstation) Höhe. Hafjell gilt als äußerst schneesicher, zudem bietet das Areal mehr als 30 Kilometer Pisten jeder Schwierigkeitsstufe. So

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.