Mittwoch, 17. Oktober 2018

Skifahren in Heiligenblut

November 26, 2008 von  
Kategorie: Österreich

Heiligenblut liegt auf 1.300 Meter Höhe am Fuße des Großglockners, Österreichs höchste Erhebung. Im Nodwesten von Kärnten erstreckt sich das herrliche Skigebiet zwischen 1.300 Meter und 2.902 Meter Höhe. Insgesamt verfügt das Skigebiet Heiligenblut über 55 Kilometer Pisten mit 9 Kilometer leichten Abfahrten, 40 Kilometer mittelschwere Abfahrten und 6 Kilometer schwere Abfahrten. So sprechen die Pisten jede Könnerstufe an. Der steilste Hang führt vom Schareck-Gipfel zum Fallbichl. Diese Piste ist selbst für geübte Wintersportler eine wahre Herausforderung. Freestyler finden vorzügliche Abfahrten im Tiefschnee neben den gespurten Hängen oberhalb der Baumgrenze.

Die Region Heiligenblut-Großglockner gilt als äußerst schneesicher, auch sind die herrlichen Pisten frei, so dass Wintersportler ungehindert ihre Schwünge ziehen können. Den Skifahrern, Carvern und Snowboardern eröffnet sich außerdem ein atemberaubendes Gebirgspanorama.

Ein weiteres Schmankerl der Skiregion ist die Fahrt mit der Tunnelbahn von der Mittelstation Roßbach zur Fleißalm. Diese führt durch einen ehemaligen Wasserüberleitungsstollen. Das besondere Highlight für Snowboarder dürfte der trendige Terrainpark am Tauernberg sein.

Ungeübte Wintersportler finden im Skigebiet eine spezielle Skischule für Carving sowie eine Langlauf Skischule, zwei Schulen für Alpines Skifahren und zwei Snowboardschulen. Auch können komplette Langlauf-, Ski- und Snowboardausrüstungen geliehen werden.

http://www.fewo-penk.de/resources/Ski+Heiligenblut-Bild.jpg

Mehr zum Thema:

  • Langlaufen in Heiligenblut
    Heiligenblut liegt der höchsten Erhebung Österreichs, dem Großglockner, zu Füßen. Auf knapp 1.300 Meter Höhe bietet das hoch gelegene Alpendorf mehrere bestens gespurte Loipen. Insgesamt verfügt Heiligenblut über 13 Kilometer Langlaufstrecken, die durch die herrlich verschneite Landschaft des Großglockners führen. Romantiker dürfen sich freuen, denn zwei der drei Loipen – die Großglocknerloipe und die Sonnenblickloipe –
  • Skigebiete Tignes und Espace Killy
    Gemeinsam mit dem Skigebiet Val d’Isère erschließt sich Tignes zu der Skiregion Espace Killy. Mit dem Kauf des Kombiskipasses kann das Skivergnügen so erweitert werden. Das Skigebiet Tignes in Frankreich lässt die Herzen der Wintersportler höher schlagen. Die herrlichen Pisten erstrecken sich über drei Berge und zwei Täler. Zwischen 1.550 Meter und 3.456 Meter Höhe haben
  • Geisskopf: Skigebiet für Anfänger
    Rund um den Geisskopf auf 1.097 Meter Höhe im Bayerischen Wald erstreckt sich ein ausgezeichnetes Skigebiet, welches Wintersportler voll zufrieden stellen dürfte. Die insgesamt acht Kilometer Pisten teilen sich auf in zwei Kilometer leichte Abfahrten, fünf Kilometer mittelschwere Abfahrten und ein Kilometer schwere Abfahrten. 6 Liftanlagen erschließen die sorgfältig präparierten Hänge. Für Anfänger ist der Geisskopf
  • Skifahren im Skigebiet Melchsee Frutt
    Das Skigebiet Melchsee Frutt präsentiert sich auf 1.080 bis 2.255 Meter Höhe. Aufgrund der idealen Höhenlage, gilt die herrliche Wintersportregion als äußerst schneesicher. Die Skisaison beginnt Mitte Dezember und dauert bis Mitte April an. Wer hier seinen wohlverdienten Skiurlaub verbringen möchte, darf mit abwechslungsreichen Pisten rechnen: vom sanften Hügel bis zur rabenschwarzen Steilpiste ist beinahe
  • Skifahren im Hochtal Lenzerheide
    Das Skigebiet Lenzerheide ist ein Hochtal in der Schweiz, das von den Bergreihen Stätzerhorn und dem Piz Scalottas umrandet wird. Die Lenzerheide ist ein Passdurchgang, auf dem sich die Orte Parpan, Valbella und Lenzerheide befinden. Das Skigebiet bietet Wintersportlern insgesamt 155 Kilometer Abfahrten, die sich auf 74 Kilometer blaue Pisten, 62 Kilometer rote Pisten und 19

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.