Freitag, 20. Juli 2018

Skiahren auf dem Fichtelberg

November 25, 2008 von  
Kategorie: Deutschland

Der Fichtelberg im Erzgebirge zählt zu den wichtigsten Skigebieten in den neuen Bundesländern. Mit der ältesten Kabinenbahn Deutschlands kommen Wintersportler sicher hinauf auf 1.214 Meter Höhe. Seit ca. zehn Jahren befördert parallel eine moderne Viersesselbahn Besucher zum Fichtelberg, der als Ausgangspunkt verschiedener Touren gilt. Oben angekommen führen drei verschiedene Pisten hinab ins Tal. Zwischen der Berg- und der Talstation können über 300 Höhenmeter überwunden werden.

Insgesamt beherbergt der Fichtelberg mehr als 15 Kilometer Pisten von denen 9 Kilometer leicht, 5.2 Kilometer mittelschwer und 1.2 Kilometer schwer sind. So dürfen sich vor allem Skianfänger und Familien mit Kindern rundum wohl fühlen, denn die meisten Hänge sind nicht sehr steil. Doch auch Könner finden im herrlichen Skigebiet passende Abfahrten. Die Rennstrecke Fichtelberg hat eine Länge von 1.2 Kilometern und bietet Rasern jede Menge Vergnügen auf den Brettern. Die längste Piste ist die Strecke 5 Fichtelberg-Talstation mit 2.5 Kilometer Länge. Könnern wird die Strecke 7 empfohlen. Diese 0.75 Kilometer lange Piste ist die schwierigste im Skigebiet Fichtelberg und führt bis ins Tal.

Für Snowboarder wurde extra ein hipper Funpark mit Rails, Kicks und Halfpipe errichtet. Rodelfans finden hier neben einem Rodelhang auch eine Snowtube-Bahn mit Schlepplift.

Mehr zum Thema:

  • Wintersport in Obertauern
    Das Wintersportgebiet Obertauern im schönen Salzburger Land in Österreich ist in vielerlei Hinsicht absolute Spitze. Durch seine gute Lage, recht abgeschieden mit viel toller Landschaft, auf einer Höhe von 1738 Metern bis zu 2357 Metern, gilt es als schneesicherstes Gebiet des Landes. Deshalb bietet es auch Pistenvergnügen bis in den Mai. Das Skigebiet Obertauern ist ein
  • Skigebiet Snowbird in Utah
    Das Skigebiet Snowbird in Utah wird oftmals als „Heart of American Skiing“ bezeichnet und wahrlich bietet die Region in den USA Wintersportlern jeder Könnerstufe herrliche Pisten, jede Menge verschiedene Routen, hochmoderne Lifte und den vielleicht besten Schnee der Erde. Die über 80 Pisten ergeben zusammen eine Länge von 200 Kilometern. So gehört Snowbird zu den weitesten
  • Skifahren am Chopok
    Die Niedere Tatra ist ein reizvoller Gebirgszug der in der Slowakei liegt. Hier findet sich wunderschöne, schroffe Landschaft die Wintersportlern einige interessante Abfahrten bietet. Dazu gehört auch der Berg Chopok, der zwischen den Bergen Derese und Konské eingebettet liegt und der mit seinen 2024 Metern Höhe der zweithöchste Berg der Niederen Tatra ist. Das gleichnamige Skigebiet
  • Skiarena Silbersattel in Steinach
    Das größte Skigebiet für alpines Wintersportvergnügen in Thüringen ist die Skiarena Silbersattel in Steinach, welche am 842 Meter hohen Fellberg liegt. Die 50.000 Quadratmeter große Skiarena besitzt neben zwei Schleppliften, einem Doppelsessellift und einem Babylift auch eine mit Flutlicht beleuchtete Piste, einen Steilhang, eine Familienabfahrt sowie eine ca. zwei Kilometer lange Waldpiste. Alle Abfahrten zusammen
  • Skigebiet Monterosa im Aostatal
    Das weitläufige Skigebiet Monterosa liegt im Aostatal mitten in den italienischen Alpen. Monterosa wird schnell übersehen und ist noch längst nicht so bekannt wie St. Moritz oder Kitzbühel. Doch Fans des Skigebietes Monterosa wissen die insgesamt 180 Kilometer Pisten zu schätzen. Diese teilen sich auf in 17 Kilometer schwere Abfahrten, 97 Kilometer mittelschwere Pisten und

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.