Mittwoch, 17. Oktober 2018

Wintersport im Alpbachtal

November 17, 2008 von  
Kategorie: Österreich

Das herrliche Winterreiseziel Alpbachtal ist ein Tal im österreichischen Tirol. Die höchsten Berge in der Region sind der 2.425 Meter hohe Große Galtenberg, das 2.287 Meter hohe Sonnenjoch und der 2.228 Meter Hohe Standkopf.

Hier dürfen Wintersportler Skivergnügen vom Feinsten erleben. Das meint auch der ADAC Skiguide, denn das Alpbachtal wurde erst vor kurzem auf den 1. Platz in der Kategorie „Klein & Fein 2009“ gewählt. Das gesamte Skigebiet Alpbachtal bietet seinen Besuchern 40 Kilometer gut präparierte Pisten mit 6 Kilometer schweren Abfahrten, 20 Kilometer mittelschweren Abfahrten und 14 Kilometer leichten Abfahrten. So stehen den Besuchern jeder Könnerstufe genug Genusspisten und anspruchsvolle Hänge zur Verfügung. Teilgebiete des Alpbachtals sind die Skigebiete Weiderberger Horn und Reither Kogel.

Doch auch Langläufer dürfen sich freuen, denn die romantische Winterlandschaft in Inneralpbach besitzt mehr als 20 Kilometer Loipen. Diese sind eher anspruchsvoll und sprechen vor allem geübte und erfahrene Langläufer und Skater an. Am schwierigsten zu bestreiten ist die 7 Kilometer lange Loipe Süd Greitergraben. Etwas einfacher sind die Loipen Ost Luegergraben mit weiteren 7 Kilometer Strecke, die 4 Kilometer lange Ost Skating Loipe und Süd Unterberg mit 2 Kilometer Länge.

Die Skisaison im Alpbachtal beginnt in diesem Jahr am 6. Dezember 2008 und hält bis zum 19. April 2009 an.

//www.myslopes.com/images/en/ski-holidays-alpbachtal-a198t.jpg" kann nicht angezeigt werden, weil sie Fehler enthält.

Mehr zum Thema:

  • Wintersport in Kaltenbronn
    Inmitten der Naturschutzgebiete Wildseemoor und Hohlohsee im Schwarzwald befindet sich der Skihang Kaltenbronn, der fast bis auf 1.000 Meter Höhe reicht. Genau genommen reicht der Skihang von 858 Meter Höhe bis 958 Meter Höhe, die Abfahrt hat eine Länge von 600 Metern. Hier gibt es außerdem zwei Lifte. Nach Sonnenuntergang zeigt ein Flutlicht bis 22
  • Skiarena Silbersattel in Steinach
    Das größte Skigebiet für alpines Wintersportvergnügen in Thüringen ist die Skiarena Silbersattel in Steinach, welche am 842 Meter hohen Fellberg liegt. Die 50.000 Quadratmeter große Skiarena besitzt neben zwei Schleppliften, einem Doppelsessellift und einem Babylift auch eine mit Flutlicht beleuchtete Piste, einen Steilhang, eine Familienabfahrt sowie eine ca. zwei Kilometer lange Waldpiste. Alle Abfahrten zusammen
  • Loipen im Melchsee Frutt
    Auf über 2.000 Metern über dem Meeresspiegel bietet das Gebiet Melchsee Frutt Langläufern ca. 15 Kilometer Loipen für den klassischen Lauf und für Skatinglanglauf. Die Loipen sind für jede Könnerstufe geeignet. So kommen auch Anfänger des Langlaufsports voll auf ihre Kosten, denn die Loipe auf dem zugefrorenen Melchsee hat keine Steigungen und Senkungen. Von
  • Wintersport in Davos-Klosters Mountains
    Mit seinen mehr als 13.000 Einwohnern ist der Wintersportort Davos in der Schweiz genau genommen schon eine kleine Stadt. Es ist die am höchsten gelegene Stadt in ganz Europa. Davos ist zwar schon lange kein Geheimtipp mehr unter eingefleischten Wintersportlern, die Statistiken zeigen, wie beliebt das Städtchen ist. Jedes Jahr werden ca. 2,1 Mio. Übernachtungen
  • Wintersport in Amden
    Der Bergort Amden, die Sonnenterrasse über dem Walensee, befindet sich im Osten der Schweiz auf 999 Meter Höhe. Die Region beherbergt ein herrliches Skigebiet zwischen 900 und 1.600 Meter Höhe und bietet insgesamt 20 Kilometer Pisten von denen 19 Kilometer mittelschwer und ein Kilometer leicht sind. Schwere Abfahrten gibt es nicht, deshalb spricht das Skigebiet

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.