Montag, 23. Juli 2018

Winterurlaub in St. Petersburg

November 10, 2008 von  
Kategorie: Russland

St. Petersburg ist ein Reiseziel, das vor allem im Winter sehr beliebt ist. St. Petersburg ist nach Moskau die zweitgrößte Stadt Russlands und zählt zu den größten Städten Europas. Zur kalten Jahreszeit darf man hier den typischen russischen Winter erleben. Die Temperaturen können dann sogar für kurze Zeit unter -25 Grad Celsius fallen, durchschnittlich liegen sie ungefähr bei -10 Grad Celsius. Herrlicher weißer Pulverschnee bedeckt die ganze Stadt unter sich und verwandelt St. Petersburg in eine märchenhafte Winterlandschaft.

Ein besonderes Erlebnis in der russischen Stadt ist ein Ausflug mit dem Pferdeschlitten bzw. einer Pferdekutsche durch die verschneite Gegend oder mit einer Troika, ein Gespann von drei Pferden. Doch auch Eislaufen auf den fest zugefrorenen Flüssen und Seen ist insbesondere bei Familien sehr begehrt. Schlittschuhe können an der Eisbahn kostengünstig geliehen werden. Die St. Petersburger freuen sich auf den Winter, denn die niedrigen Temperaturen stärken das Immunsystem. Einige Einwohner gehen im T-Shirt joggen oder werfen sich nach der Banja (Sauna draußen) in den Schnee. Auch ein Eisbad scheint für einige das Richtige zu sein.

Ebenfalls lohnt sich eine Silvesterreise nach St. Petersburg, denn in der großen Stadt wird der Jahreswechsel gern ausgedehnt gefeiert. Die Straßen, Geschäfte und Gebäude bekommen eine aufwendige Dekoration verpasst. In Nachtclubs und Restaurants finden spezielle Silvesterprogramme statt.

http://stpetersburg-guide.com/images/pics/winterpalace.jpg

Mehr zum Thema:

  • Winterausflüge in St. Petersburg
    Für alle winterfesten Urlauber, empfiehlt sich in der kalten Jahreszeit eine Reise nach St. Petersburg. Auf niedrige Temperaturen und Schnee ist nahezu verlass, deshalb dürfen sich Besucher auf herrliche Tage in verschneiter Umgebung einstellen. Oft ist der Himmel über der Millionenstadt himmelblau, man spürt, wie der Schnee unter den Schuhen knirscht, die Luft ist glasklar
  • Washington D.C. Informationen
    Washington D.C. (Washington District of Columbia) ist die Hauptstadt und zugleich Regierungssitz der USA. Die Stadt mit einer Größe von 177 Quadratkilometern und knapp 550.000 Einwohnern zählt zu keinem Bundesland, sondern erfreut sich als District of Columbia an einem Sonderstatus. Die Stadt liegt nicht weit von der Ostküste der USA entfernt und etwa 370 Kilometer südlich
  • Faszination Dschibuti: Reiseinformationen
    Dschibuti im Nordosten Afrikas zählt zu den kleinsten Staaten des Kontinents. Als Reiseziel wird Dschibuti selten gewählt, eher dient es als Transitland. Einer der Gründe dafür sind wohl die regelmäßigen Auseinandersetzungen zwischen den Nachbarländern, von denen Dschibuti umschlossen wird. Jedoch hat das Land atemberaubende und gegensätzliche Regionen zu bieten. Hier findet man die heiße Danakil-Wüste,
  • La Palma: Tauchen und Urlaub
    La Palma ist die westlichste und drittkleinste Insel der Kanaren. Das Klima ist das ganze Jahr über relativ gleichbleibend mit warmen Temperaturen von etwa 22 Grad Celsius im Winter und 25- 26 Grad Celsius im Sommer. Auf La Palma regnet es kaum. Die Insel ist besonders bei Aktivurlaubern beliebt, da sich dort viele Aktivitäten anbieten
  • Bergsee Issyk-Kul: stark vom Klimawandel beeinträchtigt
    Tscholpon-Ata liegt in Zentralasien und ist besonders im Sommer sehr beliebt als Badeort. Denn Touristen schätzen die warmen Temperaturen des Seewassers, das schöne Wetter und die flachen Strände. Doch kein anderer Ort auf der Welt ist so stark durch den Klimawandel betroffen wie Tscholpon-Ata. Der tiefblaue Issyk-Kul ist weltweit der größte Bergsee. Doch seine Zukunft wird

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.