Samstag, 22. September 2018

Eisklettern im Kärntner Maltatal

November 1, 2008 von  
Kategorie: Österreich

Eine begehrte und zugleich äußerst spannende Sportart während der kalten Jahreszeit ist das Eisklettern. Die Besonderheit der Winteraktivität liegt in der Kombination aus Balance, Nervenkitzel, Feingefühl für Bewegung, Kreativität und dem Dasein in einer herrlichen Winterlandschaft. Eiskletterer lernen nach und nach, gefühlvoll mit den Eisgeräten und dem Steigeisen umzugehen. Da sich das Eisklettern an großer Beliebtheit erfreut, hat es sich schon längst zu einer eigenständigen Disziplin gemausert.

Ein bevorzugtes Reiseziele für Eiskletterer ist das Kärntner Maltatal auf einer Meereshöhe von 800 bis 1.900 Metern. Fast alle Eisfälle liegen aber zwischen 900 und 1.400 Metern. Am häufigsten wird an zugefrorenen Wasserfällen hoch geklettert. Die Wasserfälle im Kärntner Maltatal sind größtenteils nordseitig, einige wenige sind nach Süden ausgerichtet. Die meisten Eiskletter-Massive befinden sich in Straßennähe, so dass keine lange Zustiegszeit eingerechnet werden muss.

Wer noch keine eigene Kletterausrüstung besitzt, hat die Möglichkeit, sich eine vor Ort eine zu leihen. Auch gibt es in der Region mehrere Hotels und Gasthäuser, die maximal zehn Autominuten von den nächsten Wasserfällen entfernt liegen. Ein komfortables 4-Sterne Hotel mit Sauna bietet der Malteinerhof, wer es gemütlich mag, wird insbesondere im Zirbenhof glücklich. Die beste Zeit zum Eisklettern im Kärntener Maltatal ist zwischen Ende Dezember und Ende Februar.

http://www.cusoon.at/photos/1185975766/eiskletterkurse-im-kaerntner-maltatal.jpg

Mehr zum Thema:

  • Baden in den Victoriafällen
    Sie liegen im Grenzland zwischen den Ländern Simbabwe und Namibia und zählen zweifelsohne zu den Wundern, die die Natur zu bieten hat. Die Rede ist von den berühmten Viktoriafällen. Es sind zahllose kleine und große Wasserfälle, die über eine Strecke von knapp zwei Kilometern über 110 Meter in die Tiefe fallen. Ja nach Jahreszeit und
  • Winteraktivitäten auf der Gnadenalm
    Auf der Gnadenalm bei Obertauern im österreichischen Salzburger Land dürfen sich Wintersportler verschiedenster Art rundum wohl fühlen. Mitten in der tief verschneiten Winterlandschaft haben Urlauber die Wahl zwischen vielen spaß- und erlebnisreichen Winteraktivitäten. So lockt die Gnadenalm mit Unternehmungen wie Pferdeschlittenfahrten, Eisstockschießen, Schneeschuhwandern, Rodeln und Eisklettern. Die Rodelbahn in Obertauern misst 1,5 Kilometer und wird jeden
  • Lesotho: den Süden Afrikas erleben
    Das Königreich Lesotho liegt im Süden Afrikas und wird vollkommen von seinem einzigen Nachbarland Südafrika umschlossen, Lesotho ist somit eine Enklave, das Land war immer politisch gesehen von Südafrika unabhängig. Die Sommer in Lesotho sind mit Temperaturen bis zu 30 Grad Celsius heiß, die Winter dagegen mild mit Durchschnittstemperaturen um 7 Grad Celsius. Da hier Sommer
  • Wandern in Swanetien
    Schon der Name Swanetien klingt märchenhaft und diese Region Georgiens wird den Erwartungen die dieser Eindruck erweckt auch gerecht. Mitten im Großen Kaukasus gelegen verzaubert die abgelegene Gebirgslandschaft durch unberührte Natur und Kultur. Am Besten erkundet man Swanetien bei ausgedehnten Wanderungen, um die schöne Landschaft mit ihren schroffen Bergen, Gletschern und weitläufigen Blumenwiesen hautnah zu
  • Winterwanderungen in Vent
    Das Bergdorf Vent befindet sich auf 1.900 Meter Seehöhe inmitten der Tiroler Bergwelt. Vent liegt am Fuße der 3.774 Meter hohen Waldspitze und ist umgeben von mehreren Dreitausendern und Gletschern. Seine besondere Lage macht das Bergdorf so einmalig und speziell. Vent lockt das ganze Jahr über begeisterte Wanderer, denn die Region verfügt über insgesamt 185

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.