Donnerstag, 19. Juli 2018

Trysil: größtes Skigebiet Norwegens

Oktober 13, 2008 von  
Kategorie: Norwegen

Der erste Skiclub der Welt wurde 1861 im norwegischen Trysil eröffnet. Seitdem hat sich Trysil zum größten Skigebiet des Landes etabliert und erstreckt sich sogar fast bis nach Schweden.

Hier in den Höhen haben sich zahlreiche Unterkünfte angesiedelt, so dass die Skitour direkt vom Hotel oder der Ferienwohnung aus gestartet werden darf. Das Skigebiet reicht bis 1.100 Meter Höhe und verfügt insgesamt über 65 Kilometer ausgebaute Skipisten. Die Abfahrten führen an drei Seiten des Berges hinab auf 685 Metern und vertreten alle Schwierigkeitsgrade. Sowohl Ski-Neulinge als auch Skiasse kommen in Trysil voll auf ihre Kosten. Zudem erfreuen sich zahlreiche Snowboarder an den im Trysilfjell erbauten Funpark.

Für Kinder und Skianfänger gibt es ein extra ausgewiesenes Gebiet, das perfekt ist, um sich an den Wintersport zu versuchen. Das Trysil Hoyfjellssenter besteht aus sehr einfachen Abfahrten und auch ein neuer Lift wurde hier eigens für unsichere Skifahrer errichtet. Kinder bis zu 7 Jahren bekommen ihren Skipass außerdem völlig umsonst.

Doch auch für den Spaß nach dem ausgedehnten Skivergnügen ist gesorgt: Jugendliche haben die Möglichkeit, zu späterer Stunde, den Treff Bakgar’n neben dem Touristencenter zu besuchen. Hier werden nur alkoholfreie Getränke ausgeschenkt, außerdem gibt es Billardtische, Internetzugang, Musik und vieles mehr. Erwachsene dürfen sich an gemütlichen Restaurants, geselligen Pubs und Diskotheken erfreuen.

Mehr zum Thema:

  • Skigebiet Großglockner Kals-Matrei
    Erst im Dezember 2008 wird der Zusammenschluss der bisher separaten Skigebiete Kals und Matrei realisiert. Dennoch wurde das bald zusammenhängende Skigebiet Großglockner Kals-Matrei bereits vom ADAC zum Top Skigebiet 2009 gekürt. Die neu entstandene Wintersportregion, welche sich auf 920 bis 2.430 Meter Höhe erstreckt, stellt jetzt das größte Skigebiet in Osttirol dar. Doch damit nicht genug:
  • Skigebiet Hafjell Alpine Centre
    Das Hafjell Alpine Centre im norwegischen Gudbrandsdal/ Lillehammer ist ein sehr beliebtes Skigebiet, denn durch das vielfältige Angebot bleiben beinahe keine Wünsche der Wintersportler offen. Die Hänge erstrecken sich auf 200 Meter (Talstation) bis 1.030 Meter (Bergstation) Höhe. Hafjell gilt als äußerst schneesicher, zudem bietet das Areal mehr als 30 Kilometer Pisten jeder Schwierigkeitsstufe. So
  • Skifahren im Skigebiet Melchsee Frutt
    Das Skigebiet Melchsee Frutt präsentiert sich auf 1.080 bis 2.255 Meter Höhe. Aufgrund der idealen Höhenlage, gilt die herrliche Wintersportregion als äußerst schneesicher. Die Skisaison beginnt Mitte Dezember und dauert bis Mitte April an. Wer hier seinen wohlverdienten Skiurlaub verbringen möchte, darf mit abwechslungsreichen Pisten rechnen: vom sanften Hügel bis zur rabenschwarzen Steilpiste ist beinahe
  • Skigebiet Serfaus Fiss Ladis
    Das sonnenreiche Skigebiet Serfaus Fiss Ladis befindet sich weit über dem Inntal zu Füßen der Samnaungruppe. Serfaus Fiss Ladis erstreckt sich zwischen 1.200 Meter und 3.004 Meter über dem Meeresspiegel und bietet von oben einen grandiosen Ausblick auf den Kaunergrat und die Ötztaler Alpen. Das Tiroler Skigebiet Serfaus Fiss Ladis bietet insgesamt 185 Kilometer Pisten,
  • Skifahren auf dem Großen Arber
    Der Große Arber ist mit seinen 1456 Metern der höchste Berg des Bayerisch-Böhmischen Gebirges. Liebevoll wird er als „Mont Blanc des Bayerwaldes“ bezeichnet und auch als „König des Bayerischen Waldes“. Aufgrund seiner unverwechselbaren, wunderschönen Naturlandschaft ist er ein beliebtes Reiseziel. Besonders beliebt ist die Region im Winter, wenn zahlreiche Skifahrer sich an den Pisten des Großen

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.