Dienstag, 21. August 2018

Antakya im Süden der Türkei

September 30, 2008 von  
Kategorie: Türkei

In der Zeit, als Antakya noch Antiochia genannt wurde, war es die drittgrößte Stadt der gesamten Mittelmeerregion. Lediglich Rom und Alexandria waren damals größer. Heute ist Antakya mit gerade einmal 125.000 Einwohnern keine Weltstadt mehr, bietet Besuchern aber dennoch spannende und interessante Einblicke in eine arabische Welt mit europäischen Einflüssen. So befindet sich nördlich des Asi-Flusses ein malerischer Basar, während der Atatürk-Palmenboulevard mit den modernen Boutiquen und Apartementhäusern eher einem Ort der französischen Riviera ähnelt.

Die Großstadt Antakya liegt im Süden der Türkei und ist die Hauptstadt der Provinz Hatay. Hier verbringen viele Touristen ihren wohlverdienten Urlaub, denn Atakay hat neben einigen Attraktionen und Sehenswürdigkeiten auch eine wunderschöne Landschaft zu bieten. Kulturelle Highlights sind der Aquädukt Trajans, die Burg Antakya Kalesi, die aus dem 16. Jahrhundert erbaute Moschee Ulu Cami, der ursprüngliche Tempel Habib Neccar Camii, welcher später zu einer christlichen Kirche und dann zu einer Moschee verändert wurde, das archäologische Museum, das die weltberühmte Sammlung der römischen Mosaiken dokumentiert und die Naturhöhle St. Peters Grotte (Senpiyer Kilisesi). Der beste Strand in der Region ist der Arsus, dessen Badeort zu Füßen der knapp 1.800 Meter hohen Nur-Berge liegt.

Besonders beliebt unter Besuchern ist die Entspannungsoase Harbiye (Daphne) mit kleinen Hotels, Cafés, Orangengärten und einem Wasserfall.

http://up.negatif.com/fotolar/664/50664/3ea4561d5f00e2d1d98fbf612a9e02d3.jpg

Mehr zum Thema:

  • Städtereise nach Damaskus
    Damaskus ist nicht nur Syriens Hauptstadt, sondern gehört auch zu den ältesten Städte der Welt. Die riesige, lebhafte Stadt kann auf eine ungefähr 6000 Jahre lange Geschichte zurückblicken, in der sie von verschiedenen Kulturen und drei Weltreligionen geprägt wurde. Bei einer Reise nach Damaskus taucht man ab in eine fremde, exotische Welt voller neuer Eindrücke. Einst
  • Jakarta: Kultur und Sehenswürdigkeiten
    Die lebendige Hauptstadt Indonesiens, Jakarta, hat seinen Besuchern jede Menge spannende und kulturell hochinteressante Attraktionen zu bieten. Die wichtigsten Plätze der Stadt sind das Geschäfts- und Einkaufsviertel Blok M, das Chinesenviertel Glodok und die bunte Straße Jalan Jaksa im Zentrum der Stadt mit billigen und hochwertigeren Hotels, Backpacker-Unterkünften, mit Cafés, Restaurants und Bars sowie mit einigen
  • Évora: Städtereise
    Die hübsche Stadt Évora ist die Hauptstadt des gleichnamigen Distriktes und liegt etwa 200 bis 250 Kilometer von der Algarve entfernt auf einem kleinen Hügel. Évora gehört zu den wichtigsten Städten Portugals und bietet seinen Besuchern einige historisch und kulturell bedeutende Sehenswürdigkeiten. Viele der Sehenswürdigkeiten stammen aus römischer und maurischer Zeit sowie aus dem Mittelalter.
  • Nubien: eine Reise durch das Niltal
    Zur Zeit der Pharaonen grenzte Nubien an das alte Ägypten. Heute gehört das Gebiet auch teilweise zum Sudan, lässt sich aber durchaus als historisch gewachsene Kulturlandschaft betrachten, die eine Vielzahl an historischen Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Bei der Reise nilaufwärts durch das Tal wechseln sich auf reizvolle Weise Fluss-, Savannen und Wüstenlandschaften ab, die eine
  • Städtereise nach Berat
    Die Stadt Berat gehört zu den schönsten und traditionsreichsten Städten Albaniens und wurde schon vor fast 50 Jahren vom Land zur Museumsstadt ernannt. Seitdem steht die ‚Stadt der tausend Fenster’ unter besonderem Schutz und die typische, historische Bauweise wurde weitgehend erhalten. Dadurch hat die Stadt einen ganz besonderen Reiz und zieht zahlreiche Besucher an. Die malerische

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.