Mittwoch, 24. Oktober 2018

Wandern auf Hawaii: Mauna Kea

September 23, 2008 von  
Kategorie: USA

Wer an Hawaii denkt, der denkt wahrscheinlich an Sonne, paradiesische Strände, Palmen und Cocktails. Doch Hawaii hat Urlaubern einiges mehr zu bieten.

Der höchste Berg Hawaiis ist der 4.205 Meter hohe Mauna Kea, was übersetzt „Weißer Berg“ bedeutet. Er ist sogar die höchste Erhebung der Welt, denn gemessen vom Meeresboden des Pazifiks beträgt seine Gesamthöhe 9.750 Meter. Genau genommen ist der Mauna Kea ein Vulkan an dessen oberste Spitze ein riesiger Krater thront. An seinen Seiten befinden sich viele Aschenkegel, zudem werden seine fruchtbaren Hänge landwirtschaftlich genutzt. Vor allem Kaffeebohnen werden hier angebaut.

Das Mauna Kea Observatories auf einer Höhe von 2.800 Metern lockt zahlreiche Besucher, denn von hier aus kann man ideal astronomischen Beobachtungen nachkommen. Das Besucherzentrum, welches auf geteerten Straßen mit dem Auto zu erreichen ist, bietet eine kostenlose Sternbeobachtung. Auch für Kinder und Jugendliche ist diese besondere Attraktion ein tolles Erlebnis. Wer noch höher hinauf will, braucht ein Auto mit Allradantrieb, außerdem sollten die Aktivurlauber über eine gute Gesundheit, einen stabilen Kreislauf und über ein gesundes Herz verfügen. Regelmäßig am Wochenende werden Bergausflüge zur Vulkanspitze vom Observatorium aus unternommen. Nicht teilnehmen daran dürfen Schwangere, Kinder und gesundheitlich instabile Menschen. Der hawaiianische Berg verfügt über einfache Spazierwege, aber auch über anspruchsvolle und mehrtägige Wander- und Trekkingrouten.

Im Winter ist der Gipfel des Mauna Kea mit Schnee bedeckt, daher der Name „Weißer Berg“. Daher sind Wintersportler in den kalten Monaten herzlich willkommen. Der Mauna Kea bietet maximales, exotisches Skivergnügen. Die Skisaison dauert von Dezember bis März an.

Informationen unter der Telefonnummer 808-961-218.

http://everything-everywhere.com/photos/Mauna_kea_sunset_clouds_hawaii_big_Island.jpg

Mehr zum Thema:

  • Hawaii: Winterurlaub mit Strandbesuch
    Viele Urlauber sehnen sich danach, Sommer- und Winterurlaub in einer einzigen Reise zu verbinden. Diese kaum vorstellbare Phantasie kann zur Wirklichkeit werden. Wer im Winter nach Hawaii fliegt, darf sich auf den Pisten des rund 4.200 Meter hohen Mauna Kea austoben und nur wenige Stunden später an den Stränden rund um Kona relaxen. Die Autofahrt
  • Hilo: Hawaiis Inselhauptstadt
    Big Island ist die größte Insel des gesamten Hawaii-Archipels. Der Name ist Programm: Hawaii ist riesengroß und Entfernungen sollten nicht unterschätzt werden. Die Landschaft bietet schwarze Lavafelder, blühende Regenwälder, Viehweiden, Zuckerrohrfelder und sogar in höher gelegenen Gebirgsregionen Schnee. Inselhauptstadt und zugleich Hauptattraktion Hawaiis ist Hilo, deren Küste sich im Osten der Insel befindet. Diese reicht vom
  • Hawaii: Helikopter Rundflüge über der Na Pali Küste
    Ein besonderes Highlight einer jeden Hawaii-Reise sind Helikopter Rundflüge. Vom Helikopter aus hat man eine herrliche Aussicht auf die wunderschöne Umgebung und Natur Hawaiis. Von oben kann man sich der Na Pali Küste auf Kauai nähern- ein spektakuläres Ereignis. Auf Hawaii gibt es drei Flugplätze, von denen aus die Helikoptertouren starten: Port Allen im Süden, der
  • Skilaufen im Altvatergebirge
    Das Altvatergebirge bietet vielfältige Möglichkeiten für Wintersportler und eine wunderschöne Landschaft und Natur. Dabei findet jeder Skifahrer in dem abwechslungsreichen Gebiet, das aus mehreren unterschiedlichen Gebirgszügen besteht, Wintersportbedingungen nach seinem Geschmack. Das beliebteste Gebiet ist das rund um den Berg Praded, der auch Altvater heißt, und das optimal auf seine Gäste vorbereitet ist. Der Praded ist
  • Nepal- das Königreich im Himalaya
    Nepal ist wohl eines der interessantesten Länder der Welt. Dieses Land bietet mit seiner außergewöhnlichen Flora und Fauna und der unvergleichlichen Landschaft einfach für Touristen alles. Doch verwunderlich ist, dass es gerade einmal so groß ist, wie Österreich und die Schweiz zusammen. Man kann im Süden des Landes den Dschungel erforschen auf 250 Meter

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.