Sonntag, 27. Mai 2018

Kanada: Kap-Breton-Insel

September 18, 2008 von  
Kategorie: Kanada

Die kanadische Kap-Breton-Insel liegt zwischen dem Atlantischen Ozean und dem Sankt-Lorenz-Golf und wird lediglich durch die Straße von Canso von der Halbinsel Nova Scotia (Neuschottland) getrennt. Die Kap-Breton-Insel bietet Besuchern eine landschaftliche Vielseitigkeit und Schönheit. Grasbewachsene Hügel, felsige Küstenregionen, Gletschertäler und Gebirge wechseln sich auf dem Eiland ab. Die zerklüfteten Regionen und das angenehme, frische Sommerklima ist ganz nach dem Geschmack vieler Touristen.

Ein besonderes Highlight ist die idyllische, 300 Kilometer lange Straße Cabot Trail, von der aus man eine herrliche Aussicht auf die Nordostküste genießen darf. Der Carbot Trail führt um die Nordspitze von Cape Breton und zudem durch den Kap-Breton-Hochland-Nationalpark, der insbesondere Ativreisende und Wanderer anlockt, da es hier bis zu 532 Meter hohe Berghügel sowie dichte Wälder gibt. Der Cabot Trail gilt als schöne Panoramastraße im Osten von Kanada. An der Straße befinden sich einige Ferienorte, Golfplätze und kleine Fischerdörfchen, in denen zahlreiche Hummer gefangen werden. Daher kann man auch in zahlreiche Restaurants Hummer essen.

Wer eine Tour um die 10300 Quadratkilometer große Kap-Breton-Insel plant, dem empfiehlt es sich, die Reise von Baddeck am Bras d’Or-Salzwassersee im Landesinneren aus zu starten.

http://www.amerika-live.de/kanada/Nova%20Scotia/Nova-Scotia1.jpg

Mehr zum Thema:

  • Taroko Nationalpark in Taiwan: Informationen
    Der Taroko Nationalpark befindet sich im Osten Taiwans. Tiefe Schluchten, steile Felswände, Höhlen und Wasserfälle prägen den 920 Quadratkilometer großen, wunderschönen Naturpark. Wer hier durch die faszinierende Natur wandern möchte, darf sich auf viele bizarre Naturschönheiten und eindrucksvolle Highlights freuen. Zu den bedeutendsten Attraktionen gehört zweifelsfrei die 19 Meter lange tiefe Taroko-Schlucht, die einst entstand,
  • Urlaub auf der Ostfriesischen Insel Baltrum
    Baltrum, die kleinste der Ostfriesischen Inseln, wird gerne auch als Dornröschen der Nordsee bezeichnet. Mit einer Fläche von 6,2 km² ist die kleine Insel Baltrum gut überschaubar und in nur drei Stunden kann man sie zu Fuß umrunden. Dabei werden einige Touristen bestimmt verblüfft feststellen, dass es auf Baltrum keine Straßennamen, sondern nur Nummerierungen
  • Wandern in den Blue Mountains
    Etwa 60 Kilometer westlich von Sydney beginnen die Ausläufer der Blue Mountains. Das Mittelgebirge befindet sich in New South Wales und zieht mit seinen herrlichen Landschaften, den mächtigen Canyons, den hervorragenden Aussichtspunkten, den bis zu 1.000 Meter hohen Sandsteinplateaus und den tobenden Wasserfällen zahlreiche Touristen und Naturliebhaber an. Besonders bekannt sind die Blue Mountains für
  • Nationalpark Hohe Tauern in Österreich
    Der Nationalpark Hohe Tauern erstreckt sich rund um Österreichs höchsten Berg, den knapp 4.000 Meter hohen Großglockner, und zahlreichen Dreitausendern. Es ist der größte Nationalpark des Landes und bietet spannende Erlebnisse für den Familienurlaub sowie für den individuellen Urlaub. Zu den wichtigsten Ferienorten zählen Heiligenblut, Großkirchheim, Mallnitz, Flattach, Winklern und Mörtschach. Einige der eindrucksvollen Highlights sind
  • Vulkanbesteigung auf den Pico del Teide
    Auf der spanischen Insel Teneriffa steht die höchste Erhebung Spaniens, der Pico del Teide. Der fast 3800 Meter hohe Vulkan ist die wohl spektakulärste Attraktion der Region. Umgeben ist der Pico del Teide von einem wunderschönen Nationalpark, der ebenso jede Menge Highlights für seine Besucher breit hält. Unter anderem beherbergt er eine Sternwarte. Der Parque

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!