Sonntag, 27. Mai 2018

Sydney Aquarium: größtes Meerwasseraquarium

September 14, 2008 von  
Kategorie: Australien

Das berühmte Sydney Aquarium, das in Darling Harbour erbaut wurde, gehört zu den größten Meerwasseraquarien der Welt. Das gesamte Gelände zählt 50 Wasserbecken mit einer riesigen Artenvielfalt. Mehr als 650 australische im Wasser lebende Fischarten leben hier auf dem großen Grundstück. Gäste des Sydney Aquariums begeben sich auf eine Tour durch acht australische Regionen. Hier ist alles vertreten: der kalte Südpazifik, Gewässer des tropischen Great Barrier Reef, zwei schwebende Ozeanarien, Felsenküsten und langsam fließende Flüsse. In den riesigen Becken tummeln sich Haie, Rochen, Mantas und Riesenschildkröten, außerdem können drei verschiedene Robbenarten besichtigt und Krokodile im Krokodilpool bestaunt werden.

Die einzelnen Meerwasseraquarien sind rundum verglast und bieten deshalb einen tiefen Einblick von verschiedenen Blickwinkeln. So kommen Haie oftmals ganz nah an das Glas und an den Besucher heran, doch es kann nichts passieren: das Panzerglas ist dick und sicher. Die Fische schwimmen über die Aquariumbesucher hinweg und man könnte das Gefühl haben, man selbst ist der Eingesperrte und die Fische leben in freier Natur.

Highlights des Aquariumausfluges sind die Fütterungen der Haie und Seelöwen. Diese sollten sich Besucher auf keinen Fall entgehen lassen. Öffnungszeiten: täglich 9.00 – 22.00 Uhr. Das Robbenbecken hat nur bis Sonnenuntergang geöffnet.

http://z.about.com/d/goaustralia/1/0/Y/c/dhaquarium2.jpg

Mehr zum Thema:

  • Harbour Bridge in Sydney mit seinem Pylon Lookout
    Als die ersten Skizzen der Harbour Bridge in Sydney entstanden, sollte sie lediglich gebaut werden, um eine Verbindung zwischen Süd- und Nordküste zu schaffen, so wie es sich die frühen Kolonialisten wünschten. Als jedoch mehrere Jahrzehnte später im Jahr 1932 der Bau der Brücke ein Ende fand, war bereits klar: die Harbour Bridge sollte das
  • Alaska Angeln von Big Creek bis Naknek River
    Alaska ist ein noch sehr unberührtes Land und gehört zu den Vereinigten Staaten von Amerika. Die Fläche deckt beinahe Europa und doch leben hier gerade einmal 500 000 Menschen auf einer so riesigen Fläche. Von diesen 500 000 Einwohnern leben ganze 80 Prozent in den größeren Städten wie Juneau, Anchorage und Fairbanks. Indianer und Inuits
  • Komodo: Tauchen auf der Sunda-Insel
    Komodo ist eine der Kleinen Sunda-Inseln und gehört somit zu Indonesien. Die Insel Komodo stellt zudem einen Teil des Nationalparks Komodo dar. Hier in den Naturgebieten lebt der bekannte Komodowaran. Dieser wird oftmals auch als Komododrache bezeichnet, er ist die größte lebende Art der Echsen. Doch nicht nur die Tiere an Land sind für viele Touristen
  • Lofoten Seekajakreise im hohen Norden
    Wale sind die größten Tiere unserer Zeit. Diese beeindruckenden Tiere einmal hautnah erleben zu können ist der Traum vieler Naturliebhaber. Oft besteht die Möglichkeit einige Walarten wie Orcas oder Belugas in Zoos und großen Aquarien in direkter Nähe zu bestaunen, doch in freier Wildbahn ist es noch beeindruckender. Hier ist oft das Problem, dass man
  • Palm Beach in Sydney
    Der wunderschöne Palm Beach ist der am nördlichsten gelegene Pazifikstrand im Stadtgebiet von Sydney. Man benötigt zwar ca. eine Autostunde von Sydney aus zum Palm Beach, doch die kleine Anreise lohnt sich auf jeden Fall. Der Strand gehört zweifelsohne zu den beliebteren Ausflugszielen. Hier leben zahlreiche Millionäre, deshalb ist auch die Umgebung rund um den Palm

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!