Mittwoch, 24. Oktober 2018

Ungewöhnliche Tauchreise: Tauchen im Tessin

August 27, 2008 von  
Kategorie: Schweiz

Einer der schönsten Flüsse Europas ist wohl die Verzasca, ein Wildfluss, der im Schweizer Kanton Tessin zu Hause ist. Hier dürfen leidenschaftliche Taucher ihrer bevorzugten Sportart, dem Tauchen, fernab von Menschenmassen und Badegästen nachkommen.

Eine 32-jährige Düsseldorferin und Biologin hat es vorgemacht. In den Tessiner Alpen hat sie sich in ihrer Tauchrüstung über die Bergstraße zum Einstieg vor gekämpft. Wo andere Menschen wandern und klettern, hat sie sich auf eine ganz besondere Tauchreise eingestellt. Und wenn man erst einmal im Wasser ist, sind auch alle Mühen vergessen. Der Taucher wird in der Verzasca wahrlich für alle Anstrengungen belohnt.

Die Verzasca ist bekannt für ihr smaragdgrünes Wasser. Der Fluss ist zwar eiskalt, aber auch genauso klar und rein. So haben Taucher unter Wasser einen faszinierenden und weiten Blick. So wird das Beobachten von den unterschiedlichsten Fischen zu einem einmaligen Erlebnis. Zahlreiche Felsformationen unter Wasser machen das Tauchen im Tessin zu einem ganz speziellen Tauchparadies.

Getaucht wird in vom Wasser ausgewaschenen Becken zwischen zwei Stromschnellen. In diesen Buchten kann man dem Tauchsport optimal nachgehen und eine ganz besondere und einzigartige Natur genießen.

Webseite:

Tessin tauchen

http://www.focus.de/reisen/urlaubstipps/monte-welt/tauchen-im-tessin-alles-im-fl

Mehr zum Thema:

  • Tauchen auf Gozo
      Der maltesische Archipel umfasst die drei bewohnten Inseln Malta, Gozo und Comino. Malta ist ein südeuropäischer Inselstaat im Mittelmeer. Nur etwa sechs Kilometer nordwestlich der bekannten Hauptinsel liegt die Insel Gozo. Gozo ist wohl unbekannter als Malta, dafür ist die kleine, traumhafte Insel weitaus grüner, insbesondere in der Frühlingszeit. Hier scheint die Zeit still zu
  • Tauchen in Tiroler Bergseen
    Tauchen ist ein Sport, der jedes Jahr eine Vielzahl von Touristen an die schönsten Tauchplätze der Welt zieht. Meist gehen die Tauchfans mit ihren Unterwasserkameras in seichten Südseegewässern auf die Jagd. Bunt schillernde Fischschwärme und große Einzeltiere, wie beispielsweise Rochen, stehen auf ihrer Liste. Doch auch Gewässer mit wenig Fischreichtum haben ihre Reize. In
  • Wassersport im Blausteinsee
    Der Blausteinsee ist ein ca. 100 Hektar großes, künstliches Gewässer, das nördlich von Eschweiler im wunderschönen Nordrhein-Westfalen liegt. Uneingeschränktes Baden ist im Blausteinsee zwar nicht erlaubt, doch dafür lädt der Baggersee zum ausgedehnten Segeln, Surfen, Rudern, Kanufahren und Tauchen ein. Hier herrscht großer Wassersportbetrieb, denn die Bedingungen sind optimal. Je nach Jahreszeit schwanken die Wassertemperaturen
  • La Palma: Tauchen und Urlaub
    La Palma ist die westlichste und drittkleinste Insel der Kanaren. Das Klima ist das ganze Jahr über relativ gleichbleibend mit warmen Temperaturen von etwa 22 Grad Celsius im Winter und 25- 26 Grad Celsius im Sommer. Auf La Palma regnet es kaum. Die Insel ist besonders bei Aktivurlaubern beliebt, da sich dort viele Aktivitäten anbieten
  • Afritzer See in Kärnten: Freizeitangebot
    Afritzer See gen Westen... Der Afritzer See ist ein Bergsee auf 600 bis 1.100 Meter Höhe in Kärnten in Österreich. Da der Afritzer See im Sommer Temperaturen von bis zu 26 Grad Celsius erreicht, wird er gerne zum Baden genutzt. Aber Achtung: Hunde haben absolutes Badeverbot!! Rund um den Badesee liegen einige kleine Häuser, Bauernhöfe und

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.