Sonntag, 21. Oktober 2018

Ryanair: Rundumschlag gegen Drittanbieter

August 19, 2008 von  
Kategorie: Aktuelles

Billigtickets sind oftmals mit einem Beigeschmack versehen. Auch bei Ryanair gibt es wieder einmal Schwierigkeiten. Die Kunden des irischen Billigfliegers dürfen die folgenden Tickets ab jetzt nur noch direkt von der Internetseite des Anbieters ordern. Damit ist die Zeit vorbei, in denen die Flugtickets über einen Drittanbieter bestellt werden können. Damit versucht die Airline den Kunden entgegenzukommen. Jetzt wird durch diesen Schritt verhindert, des der Ausgangspreis durch den Drittanbieter noch nach oben getrieben wird. Der Kunde soll die Ticketpreise eins zu eins von Ryanair übernehmen können, ohne dass zusätzliche Kosten entstehen. Leider hat dies auch zur Folge, dass bereits erworbene Tickets über die Drittanbieter ihre Gültigkeit verlieren und direkt von Ryanair storniert werden. Wie die Kunden an ihr Geld kommen verraten Verbraucherschützer. Man soll sich direkt mit dem Drittanbieter in Verbindung setzen, um die Erstattung der Kosten für die Tickets zu begleichen. Ryanair verhindert dadurch auch, dass beispielsweise Gebäckaufschläge durch die Drittanbieter bezahlt werden müssen. Oftmals kam es hier zu Unstimmigkeiten bei der Buchung, da die Drittanbieter die Tickets in ihr Vergabesystem mit aufnahmen, aber nicht direkt mit Ryanair in Verbindung standen. Somit kam es auch vor, dass Verspätungstermine oder Flugverschiebungen nicht direkt an die Kunden weitergegeben wurden.

http://www.focus.de/reisen/fliegen/billigflieger/ryanair-billigflieger-bremst-dr

Mehr zum Thema:

  • Deutsche Bahn mit Wartenummern
    Nach Angaben der Deutschen Bahn AG werden in 31 ihrer großen Reisezentren künftig Bahnreisende beim Kauf ihres Tickets am Schalter zunächst Wartenummern ziehen und dann mittels Bildschirmen an freie Schalter beordert. 28 Reisezentren, darunter die Hauptbahnhöfe von Hamburg, Frankfurt am Main und München, sollen bis März mit den Neuerungen versehen werden. Auf den Hauptbahnhöfen in Düsseldorf,
  • Fluggesellschaften steigen auf elektronische Flugscheine um
    Ab Ende Mai werden Flugpassagiere nicht mehr mit den bekannten dünnen Bordkarten einchecken: Die Fluggesellschaften des Luftverkehrsbündnis IATA haben sich allesamt zusammengeschlossen und wollen ihren Fluggästen nur noch elektronische Flugscheine ausstellen. Der Hauptgrund der Innovation sind Einsparungen in Höhe von Milliarden Dollar. Der Verband zählt weltweit 240 Airlines zu seinen Mitgliedern. Auch für die Urlauber und
  • Jugendreisen nach Spanien
    Wenn Klassen oder Gruppen auf der Suche nach Gruppenreisen sind, dann suchen sie oftmals nach lukrativen Reisen. Fun-Reisen bietet dazu nun eine komplette Übersichtsseite zu Fun-Reisen und ähnlichen Unternehmungen. Über diese Seite können sie direkt einen großen Katalog bestellen, der viele Abireisen und Vorschläge für Abiturreisen einhaltet. Besonders hoch im Kurs liegt weiterhin Lloret de
  • Reisen ins Eishotel
    Wer sich immer die Extreme für einen Urlaub aussucht und dachte bisher schon alles gesehen zu haben, der wird bei diesem Reisevorschlag sich einmal kurz die Augen reiben. Waren sie denn schon einmal in einem Eishotel im Urlaub? Haben sie schon einmal auf einem Bett, total aus Eis bestehend, ihre Urlaubsnächte verbracht? Nein? Dann wird
  • Reiseverkauf im Supermarkt
    Es ist jedem bekannt, dass einschlägige deutsche Supermärkte wie Lidl, Aldi oder auch Penny seit geraumer Zeit Urlaubsreisen verkaufen. Bislang lief die Buchung jedoch meistens über einen Serviceanbieter, lediglich die Angebote wurden im Supermarkt per Katalog an den Mann gebracht. Seit Ende Januar ist es nun aber auch möglich, seine Reise direkt im Supermarkt zu

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.