Montag, 25. Juli 2016

Portugal: Wandern in der Serra da Estrela

Juli 14, 2008 von  
Kategorie: Sonstiges

Serra da Estrela bedeutet übersetzt „Sternen-Gebirge“. Der Name ist nicht unbegründet, denn sie ist der Star unter den Gebirgen Portugals. Die Serra da Estrela ist der westlichste Part des Iberischen Gebirges und das höchste des portugiesischen Festlandes. Der höchste Berg des Massivs ist der Torre mit knapp 2000 Metern Höhe. Oben auf dem Torre dürfen Wanderer und Naturfreunde einen herrlichen Ausblick genießen und sich dabei in unberührter Natur über die wohltuende Ruhe und Entspannung freuen. Zugegeben: der Aufstieg verlangt etwas Mühe, dafür werden Bergsteiger am Ziel ausreichend belohnt. Wohin das Auge reicht ragen riesige Granitblöcke in die Höhe. Zudem gibt es idyllische Gletscherseen und beeindruckende Gletschertäler. Das Gletschertal des Zêzere verzaubert Besucher mit seiner unglaublichen Schönheit: das kristallklare Wasser, viele paradiesische Blüten und die weite, wundervolle Landschaft versetzen sogar Hartgesottene ins Schwärmen.

Zentral in der Serra da Estrela gelegen befindet sich der Naturpark Parque Natural da Serra da Estrela. Hier sollten Touristen in jedem Fall einen Abstecher einlegen.

Die Internetseite berichtet über Neuigkeiten in der Serra da Estrela und verrät, wo die schönsten Orte im großen Gebirge zu finden sind. Zudem gibt die Website Auskunft über Unterkünfte und Übernachtungsmöglichkeiten. Außerdem können Interessierte hier Tourismusinformationen einholen und erfahren, wo die besten Restaurants liegen.

Webseite:

http://www.visitcentro.com/al/142-171/reiseziele-centro/serra-da-estrela.html

Mehr zum Thema:

  • Belmonte: Reiseziel in Portugal
    Am Fuße der Serra Estrela im Nordosten Portugals befindet sich das kleine Bergstädtchen Belmonte, in dem ungefähr 3.000 Menschen leben. Die Serra Estrela ist ein beliebtes Reiseziel zum Wandern. In einer eindrucksvollen Naturlandschaft erstrecken sich herrliche Wanderwege. In Belmonte wurde einst der Seefahrer Pedro Alvares Cabral geboren, der im Jahre 1500 Brasilien entdeckte. Zu den beliebtesten
  • Lissabon und seine Sehenswürdigkeiten
    Lissabon, Portugals Hauptstadt, beherbergt zahlreiche bedeutende und sehenswürdige Attraktionen und Bauwerke. Umso schwieriger ist es, herauszufinden, welche Sehenswürdigkeiten sich tatsächlich lohnen und welche Orte Urlauber in jedem Fall besuchen sollten. Zum ausgedehnten Flanieren lädt insbesondere der Park der Nationen (Parque das Nacoes) ein. Hier haben sich mehrere Restaurants und Bars an der Uferpromenade angesiedelt. Zudem befinden
  • Bolivien: Länder- und Reiseinformationen
    Bolivien liegt relativ zentral in Südamerika. Es ist von anderen südamerikanischen Ländern umgeben, so dass keine Zugänge zum Pazifischen und zum Atlantischen Ozean bestehen. Dafür kann Bolivien mit vielen anderen Highlights punkten. Hier befindet sich zum Beispiel der weltbekannte und idyllische Titicacasee, dem höchsten See der Welt und Südamerikas größter See. Das Naturgebiet rund um den
  • Peruanisches Dach der Welt
    Backpackerreisen sind derzeit voll im Trend. Nicht nur junge Männer, sondern zunehmend auch junge Frauen machen sich allein oder zu zweit auf die Reise in ein bislang unbekanntes Land. Beliebte Reiseziele sind neben den klassischen lateinamerikanischen Ländern wie Guatemala, Peru oder Brasilien auch Asiatische Regionen. Vor allem Thailand sei unter jungen Backpackers mehr als beliebt,
  • Portugal: Highlights in Porto
    Porto, die zweitgrößte Stadt Portugals nach Lissabon, war praktisch schon immer eine wichtige Handelsstadt. Insbesondere für den Weinhandel mit England ist Porto bekannt. Touristen sollten demnach auf jeden Fall die dort berühmten und köstlichen Weine probieren. Im Solar do Vinho do Porto (Haus des Portweins) und dem Portweinmuseum können sich Interessierte umfassend über die Geschichte

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!