Mittwoch, 21. November 2018

Neuseeland: das Reich der Pinguine und Seelöwen

April 21, 2008 von  
Kategorie: Aktuelles

Neuseeland, ein Fleckchen am anderen Ende der Welt, bietet Besuchern ein faszinierendes Naturerlebnis. Weite Landschaften mit Felsblöcken an einsamen Stränden und inmitten der Weiten majestätisch thronende Pinguine, die oft erst auf den zweiten Blick von Touristen als solche erkannt werden, wenn sie neben großen Steinen ruhen. Aufmerksame Besucher werden sicher auch Kormoranen, Albatrosse und Seelöwen in der Natur erblicken. Kormoranen sind mittelgroße bis große Wasservögel. Sie bietet Beobachtern ein amüsantes Spektakel.
Ein Besuch auf die Otago-Halbinsel ist jede Reise nach Neuseeland wert. Nur wenige Kilometer entfernt liegt Dunedin, die viertgrößte Stadt Neuseelands. Die Landschaft ist geprägt durch hügelige Weiden, die von wild zerklüfteten Steilküsten umgeben sind. Von den Steilküsten aus können Touristen eine faszinierende Aussicht auf den tiefblauen Pazifik genießen. Einzelne Buchten, in denen Robben, seltene Pinguine, Seelöwen und Kormorane zu Hause sind, können von neugierigen Gästen über schmale Pfade, die durch gelb blühende Büsche führen, erreicht werden. Touristen aus Dunedin können geführte Ausflüge zu den sichersten Tier-Beobachtungs-Schauplätzen buchen. Hoch im Norden der Halbinsel können Urlauber das Vogelschutzgebiet am Taiarora Head mit der einzigen Festlandkolonie von Königs-Albatrossen besuchen.

Webseite:
http://www.manager-magazin.de/life/reise/0,2828,524864,00.html

Mehr zum Thema:

  • Kreuzfahrt ins ewige Eis
    Immer mehr Reisende zieht es ins ewige Eis der Antarktis, da sich hier ganz besonders faszinierende Naturschauspiele bewundern lassen. Und trotz des kargen Lebensraumes ist die Antarktis durchaus reich bevölkert, so leben beispielsweise Pinguine, Robben und Wale an den Küsten des Kontinents. Vor allem besondere und seltene Arten wie die Königspinguine oder Wedell-Robben in freier
  • Südgeorgien: Königspinguine, Seelöwen und Robben beobachten
      Südgeorgien wird sowohl eine einzelne Insel als auch die ganze Inselgruppe im Südatlantik genannt. Das Inselgebiet liegt mehr als 1.000 Kilometer östlich der Küste Südamerikas. Die Landesoberfläche ist größtenteils von Eis bedeckt, außerdem verfügt die Inselgruppe über weite Gebirgszonen. Die höchste Erhebung der Inselregion ist der Mount Paget mit knapp 3.000 Metern. Südgeorgien hat nur wenige Vegetationen
  • Neuseeland: Wanderreise
    Wandern in Neuseeland ist ein wahres Vergnügen, denn auf Ihrer Wanderreise werden Sie an keinem anderen Ort so viele verschiedene Klimazonen, Landschaftsformen und Vegetationen durchforsten wie hier. Die unterschiedlichsten Landschaften liegen in Neuseeland ganz dicht beieinander. Umso besser, um die faszinierende Naturschönheit der Insel besser kennen zu lernen und abwechslungsreiche Wanderausflüge zu erleben. In Neuseeland werden
  • Rundreise Patagonien : Südamerikanischer Flair und unglaubliche Natur
    Der Süden von Amerika ist geprägt durch eine unglaublich schöne Natur. Viele seltene Tier- und Pflanzenarten leben hier und täglich werden neue Arten von Pflanzen und Tieren entdeckt. Nun haben Sie die Möglichkeit die Landschaft Patagonien ( in Südamerika ) zu entdecken. Unternehmen Sie doch eine Rundreise und entdecken Teile von Argentinien und Chile in
  • Galapagos-Inseln: ein Traum im Pazifik
    Ungefähr 1000 Kilometer westlich von Ecuador liegt inmitten des Pazifischen Ozeans das Galapagos-Archipel mit 14 größeren und knapp 100 weiteren kleinen bis winzigen Inseln. Die Galapagos-Inseln, welche insgesamt eine Fläche von ca. 7882 Quadratkilometern einnehmen, gehören zum Staatsgebiet von Ecuador. Insbesondere seine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt zeichnet das Archipel aus. Hier leben viele vom Aussterben bedrohte

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.