Mittwoch, 19. Dezember 2018

Reisen nicht ohne Schutz – die Reiseapotheke

Februar 22, 2008 von  
Kategorie: Aktuelles

Wo auch immer die Reise hingehen soll, ob mit oder ohne Kinder. Jeder sollte für sich und seine Familie Verantwortung tragen und für den Notfall das richtige Medikament parat haben, um schnell zu helfen. Gerade im Ausland mit fehlendem Sprachverständnis fällt es Urlaubern schwer im Falle einer Erkrankung die richtigen Medikamente zu beschaffen. Oftmals ist die Unkenntnis über Zusammensetzung und Wirkung der Stoffe nicht bekannt und man ist bei der Anwendung unsicher. Deshalb sollte jeder von Anfang bereits bei der Reiseplanung eine Grundausstattung an Arznei- und Heilmitteln einplanen. Außerdem ist es wichtig sich vorher in einer Reiseimpfberatung zu informieren, verlässliche Informationen über das Urlaubsland einzuholen und den Versicherungsschutz mit ihrer Krankenversicherung zuklären. Die genaue Ausstattung der Reiseapotheke hängt von der Dauer und dem Reiseziel ab. Für Europa kann es zum Beispiel überflüssig sein, Medikamente mitzuführen. Hingegen kann es bei Individualreisen oder Trekking Touren eine schlechte medizinische Grundversorgung geben. Eine ausführliche Informationen über eine gut ausgestattete Reiseapotheke findet man bei seinem Arzt oder in der Apotheke.

Webseite:
http://www.gesundes-reisen.de/laenderindex.html

Mehr zum Thema:

  • Reiseapotheke
    Zu jeder professionellen Reise sollte eine ordentliche Reiseapotheke gehören. Sie hilft in erster Linie größeren Schäden vorzubeugen und leichte Beschwerden zu lindern. Für eine gut ausgestattete Reiseapotheke sollte gelten – soviel wie nötig und so wenig wie möglich. Grundsätzlich wird für jede Reiseapotheke empfohlen, Verbandsmaterial und Desinfektionsmittel einzupacken. Auch fiebersenkende Mittel und Medikamente gegen Durchfall
  • Gute Reiseapotheke – guter Urlaub
    Nicht nur schwere Verletzungen und Erkrankungen können einem den lang ersehnten Urlaub vermiesen, sondern auch schon kleinere Wehwehchen und Verstimmungen. Um dem mit allen Mitteln entgegenzuwirken, empfehlen sowohl Ärzte bzw. Apotheken als auch Reiseveranstalter die Mitnahme einer gut ausgestatteten Reiseapotheke. Neben einer Grundausstattung, die von Desinfektionsmitteln oder Pflastern bis hin zu Mullbinden und –
  • Was tun bei Reisedurchfall?
    20-50% aller Reisenden leiden unter Reisedurchfall, der durch Viren oder Bakterien ausgelöst wird. Während einer Reisedauer von 14 Tagen variiert das Risiko zu erkranken je nach Reiseziel. Die Übertragung erfolgt oft durch den Verzehr von verunreinigten Lebensmitteln oder Trinkwasser. Bei einer Infektion sollte man den Körper schonen und auf gezuckerte Getränke und salzige Gebäcke
  • Reiseapotheke: Alles rund um die Gesundheit im Urlaub
    Zahlreiche Urlauber freuen sich jedes Jahr auf den wohlverdienten Urlaub. Doch wenn in der schönsten Zeit des Jahres Krankheiten oder Unwohlsein auftritt, dann ist es von großen Vorteil, wenn eine eigene Reiseapotheke im Gepäck ist. Denn der Besuch beim Arzt ist in manchen Ländern nicht ganz einfach und das Gesundheitssystem ist von Staat zu
  • Mit Kindern auf Reise – Tipps für Eltern
    Es ist ganz egal wie weit man reisen möchte, oder wohin die Reise geht. Wichtig ist vor einer Reise, dass man gemeinsam mit dem behandelnden Kinderarzt abklärt, ob das Kind in der gesundheitlichen Verfassung ist, um überhaupt eine Reise mitzuerleben. Diese Gelegenheit sollte man gleich nutzen, um sich über den Inhalt der Reiseapotheke, die auf

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.